Sonntag, 27. Juli 2014

Nominiert hoch zwei- Liebster Award

Hallo ihr Lieben,

da bin ich doch glatt zweimal für den Liebsten Award nominiert worden. Einmal von der lieben Kerstin alias Fräulein Kaos und von Julia mit ihrem Sammelsurium. Schaut bei beiden unbedingt mal vorbei. Es gibt viel zu entdecken, lesen und jeder Blog ist, ebenso wie seine Erfinderin, einzigartig.

Der Liebster Award ist für Blogs mit weniger als 200 Followern gedacht, um diese ein wenig bekannter zu machen.





So jetzt zu der Nominierung, folgende Regeln gelten:

  • Verlinke die Person, die dich nominiert hat
  • Beantworte 11 dir gestellte Fragen
  • Nominiere 11 Blogs (die unter 200 Follower haben) und informiere die nominierten BloggerInnen über ihre Liebster Award Nominierung
  • Allen nominierten BloggerInnen werden zu guter Letzt 11 neue Fragen gestelllt

Die ersten elf Fragen sind von Kerstin, hatte sie mich doch als Erste für den Award nominiert.
  1. Wie heißt du und wo kommst du her? Erzähl ein bisschen was von dir (auch gerne über andere Hobbys als das Nähen).
    Ich heiße Judith, bin fast 28 Jahre alt und komme aus Köln. Habe einen Vollzeitjob und keine Kinder.
    Ich lebe hier mit meinem Herzallerliebsten und ein paar süßen Zebrafinken.
    Am Wochenende habe ich gerne Freunde zum Essen, Quatschen und und und zu Besuch, oder genieße die Ruhe nach einer turbulenten Woche auf der Arbeit.
    Im „wahren“ Leben bin ich Erzieherin mit einer Zusatzqualifikation für Reggiopädagogik.
    Außer fürs Nähen begeistere ich mich fürs Kochen und Backen. Ein paar meiner Rezepte findet ihr hier.
  2. Wie kamst du zum Nähen? Was war dein 1. Nähobjekt?
    Mein allerallererstes Nähprojekt (mit gaaaaanz viel Hilfe von der lieben Oma) war mein Bauchtanzkostüm vor einigen Jahren. Da ein gekauftes Kostüm mein Budget um einiges überstiegen hätte, habe ich mir damals Tipps und Anregungen bei einer Freundin geholt, welche ebenfalls ihre Kostüme selber näht.
    Danach kribbelte es mich immer in den Fingern, aber bis das wahre Nähfieber richtig ausgebrochen war, dauerte es noch bis letztes Frühjahr. Hier gibt es dazu die ganze Geschichte klick
  3. Stadtmensch oder Landkind?
    Sowohl als auch. Ich bin vor den Toren von Köln aufgewachsen. Den Dom immer im Blick und fand es dort immer sehr schön. Gerade weil die Nähe zur Großstadt und aufs Land gegeben war.
  4. Was nähst du am Liebsten und für wen?
    Besonders reizen mich Taschen, Täschlein, Portemonnaies. Im September letzten Jahres bin ich zusätzlich vom Quilt- und Patchworkfieber erfasst worden.
    Bevorzugt nähe ich für meine Liebsten, Familie, Freunde, Verwandte.... da darf's dann auch mal was für Kinder sein oder etwas Dekotaugliches, wie etwa schöne Sofakissenhülle, ein Loop- Schal oder auch Bestecktaschen.
  5. Was würdest du total gerne nähen, hast es dich aber noch nicht getraut?
    Ich liebäugel schon eine ganze Weile mit dem Parker/ Mantel, welchen ich in der Handmadekukltur (Schnittmuster von Schnittchen) entdeckt habe. Aber ich habe Angst, dass ich den Stoff falsch zu schneide, oder oder oder. Aber es gibt da eine Welche in der Familie, die sich mit dem Nähen von Kleidung bestens auskennt und deren Rat und Hilfe ich mir zu gegebener Zeit holen werde.
  6. Welche Nähmaschine/n hast du und welche hättest du noch gerne?
    Ich nähe auf einer Brother Innov- Is 600, welche ich im letzten Winter günstig erstanden habe. Denn sie ist ein Auslaufmodel gewesen. Das Nachfolgemodel hört auf den Namen Brother NV 550.
    Gerne hätte ich auch eine Stickmaschine und da ich mir in de letzten Zeit hin und wieder etwas zum Anziehen genäht habe, wäre auch eine Overlock nicht verkehrt....
  7. Frühling-Sommer-Herbst-Winter...Welche Jahreszeit ist deine Liebste?
    Der Herbst, ich liebe dieses Farbenspiel der Blätter, die letzten warmen Sonnenstrahlen und die Vielfalt an heimischem Obst und Gemüse.
    Die letzten frischen Boten vor dem Winter. Ich könnte stundenlang spazieren gehen und die Farben festhalten. Die Art wie die Sonne durch die lichter werdenden Kronen der Bäume glitzert...
  8. Schnittfetischist oder Freestyler? Hältst du dich an die Vorgaben im Schnittmuster oder nähst du lieber drauf los?
    Beides, mal muss es ein Schnittmuster sein, mal bastel ich mir lieber selber etwas. Bei Portemonnaie, Taschen und Kleidung nehmen ich mir gerne ein Schnittmuster zur Hilfe.
    Gerne greife ich auch aufgediente Kleidungsstücke zurück und verwenden sie als Vorlagen.
  9. Kaufst du lieber online oder "real" deine Stoffe/Nähutensilien?
    Am liebsten kaufe ich „real“/offline. Da kann ich die Stoffe anfassen und sie mir „richtig“ anschauen. Gibt da bekanntlich so einen Lieblingsladen...
    Vor allem unifarbene Stoffe kaufe ich offline.
    Bei Nähzubehör bestelle ich dann hin und wieder auch. Gibt es einen ganz bestimmten Stoff offline nicht, so kaufe ich bevorzugt online bei Nadine und Ricarda.
  10. Wie viele Stunden müsste dein Tag haben und womit füllst du ihn?
    Ach wie viel Stunden??? Ich weiß es nicht, eine Menge mehr als 24 sollten es wohl schon sein. Zuerst würde ich ausschlafen, dann ein gemütliches Frühstück, eine Menge Kaffee und dann erstmal ins Nähzimmer, Zuschneiden, Vernähen, Fotografieren, vielleicht noch am gleichen Tag einen Post erstellen und veröffentlichen... dann eine Runde Sport (Joggen/Shred) und anschließend vielleicht ein Picknick mit Sonnenuntergang, ein Sommerabend- Spaziergang und zu Hause noch einen schönen Film bei einem Glas gutem Wein... ach ja das würde mir gefallen... sollte doch ein fiktiver Tag werden oder???
  11. Wo nähst du? Hast du ein eigenes Reich oder muss der Küchentisch dafür herhalten?
    Ich darf ganz glücklich und stolz sagen, ich habe ein eigenes Nähreich. Bilder findet ihr hier klick
Nun meine Nominierten:


und hier meine Fragen an euch:

1. Was war dein erster (gekaufter/geschenkter) Stoff?
2. Was hast du daraus gezaubert?
3. Nähen? Nur Hobby oder auch Beruf?
4. Dein perfekter Sommertag?
5. Wo nähst du?
6. Wenn dir eine Fee drei Wünsche erfüllen würde, was würdest du dir wünschen?
7. Womit nähst du liebster? Jersey oder Baumwolle?
8. Auf welches Nähprojekt bist du besonders stolz?
9. Wer lebt mit dir? Partner, Kinder, etc.?
10.Wie nähverrückt bist du? Nimmst du die Maschine mit in den Urlaub oder bleibt sie zu Hause? Ganz nach dem Motto: "Urlaub ist Erholung"????
11. Hast du in der Bloggerwelt schonmal an einer Verlosung teilgenommen und etwas gewonnen?

Kommen wir nun zur zweiten Frage- und Antwortrunde mit Julias Fragen.


Was wolltest du als Kind mal werden, wenn du groß bist?
Oh Gott, das weiß ich um ehrlich zu sein nicht. Irgendwann, da bin ich aber keine Kind mehr gewesen, da wollte ich Friseurin werden. Heute bin ich froh, dass ich es nicht bin.

Was wärst du jetzt am liebsten?
Ein wenig sorgloser!?

Was möchtest du mit deinem Blog erreichen?
Ich möchte andere inspirieren und an meinen bisher erreichten Nähzielen teilhaben. Alles was ich hier zeige, habe ich ohne Vorwissen aus einem Nähkurs mir selber beigebracht.

Wie stellst du das an?
Ich versuche meine Posts fröhlich zu schreiben, und die nötigen Infos, woher ich mir welches Material und Wissen „besorgt“ habe zu verlinken, um es an euch weiterzugeben.

Was würdest du gerne an deinem Blog ändern?
Zur Zeit bin ich sehr zufrieden. Ich finde, dafür dass ich keinerlei Vorerfahrungen in html und wie diese ganzen Sachen hier heißen habe, habe ich im letzten Jahr eine Menge gelernt und versucht hier umzusetzen. Aber bestimmt kommt irgendwann mal wieder der Moment, wo ich Neues hinzufügen werde oder mein Blog einen neuen Anstrich (Layout) braucht.

Was sollte ich an meinem Sammelsurium anders machen?
Mir gefällt es bei dir so wie es ist.

Schreibst du deine Posts eher spontan oder hast du einen Plan, mit dem du deine kreativen Ergebnisse (und die Posts dazu) sortierst?
Mal schreibe ich spontan. Mal geplant. Meine kreativen Ideen, Anregungen und auch manchmal ganze Posts notiere ich mir in einem kleinen Äpfelchen- Notizbuch. Gerne auch in den öffentlichen Verkehrsmitteln auf dem Weg von und zur Arbeit.

Was würdest du gerne können oder welches Talent hättest du gerne?
Ohje, das ist eine schwere Frage. Häkeln gehört auf alle Fälle auf die „Können- wollen- Liste“. Aber Talent??? Ich weiß es beim besten Willen nicht.

Was tust du aktiv für den Schutz der Umwelt und was würdest du gerne machen?
Ich versuch Energiesparend zu leben. Hier läuft nichts auf Standby (außer Kühl- und Gefrierschrank). Viele Lampen haben entweder LED- oder Energiesparbirnen. Zum Einkaufen nehme ich Beutel aus Stoff von zu Hause mit und verzichte auch beim Shoppen gerne auf die xte Plastiktüte.


Und jetzt die wirklich hoch brisante Frage: (du kannst dir eine aussuchen)
Beatles oder Stones? Hund oder Katze? Auswandern oder zu Hause bleiben?
Muss ich mich da wirklich für was entscheiden???? Dank meiner Au- Pairzeit und den zwei Jahren in Münster weiß ich, dass ich grundsätzlich nicht fürs Weggehen geboren bin. Also eher zuHausebleiber.
Hund oder Katze? Mein Herz schlägt irgendwie für beides, Hunde sind tolle Gefährten. Katzen dafür wahre Kuschler.
Aber eines ist klar. STONES. Beatles schön und gut, doch auf Dauer ist die Musik zu seicht und mancher Ohrwurm ist mir einfach zu viel. Liegt vielleicht auch daran: „Papa was a rolling stone!"

Puuh, ich gebe zu so ein Award macht eine ganze Menge Arbeit. Ich bedanke mich trotzdem bei Kerstin und Julia für ihre Nominierung.

Jetzt bin ich sehr gespannt, was meine Nominierten so für Antworten finden und wünsche allen einen schönen Sonntag

euer Julchen 

Kommentare:

  1. Ja Hallo! Das freut mich ja! Ich bin gerne dabei!
    Lieben Gruß, Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Julchen,

    das war aber interessant zu lesen, toll! Da hab ich auch gleich mal nachgeguckt was Reggio-Pädagogik ist :-)
    Bei der Gelegenheit habe ich dann auch gleich mal nachgeguckt wo du wohnst und festgestellt, dass das ganz in meiner Nähe ist. Ich wohne nämlich auch rechtsrheinisch.

    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ein paar Worte von dir