Dienstag, 27. Januar 2015

Patchwork oder Resteverwertung #2- Foundation piecing

Nach der Anleitung für "Log Cabin" in der letzten Woche, folgt heute eine andere Idee für die Stoffresteverwertung.

Foundation Piecing

"Foundation piecing"- kann unterschiedlich gearbeitet werden. Ich zeige euch heute eine Variante mit Butterbrotspapier.

Ihr braucht zusätzlich zu den üblichen Nähutensilien:

- Butterbrotspapier
- Klebestift
-Stoffreste eurer Wahl



Und so gehts:

 Ihr schneidet euch aus Butterbrotspapier Quadrate eurer Wahl zu. Mein Beispiel hat eine Größe von 24x24 cm Größe.


Legt euch jetzt das erste Papierquadrat bereit und tragt mit dem Klebestift einen dünnen Film diagonal von Ecke zu Ecke auf (siehe Bild unten).


Sucht euch aus den Stoffresten ein Stoffstück mit ausreichender Länge (Breite ist egal) heraus, bügelt es falls notwendig noch einmal über und drückt es leicht auf dem Klebefilm an.


Nun ein zweites Stoffstück nehmen, kontrollieren ob es ebenfalls lang genug ist. 


Anschließend das zweite Stück rechts auf rechts auflegen und nähfüßchenbreit festnähen.



Danach wird das Stoffstück entlang der Naht aufgebügelt.


In dieser Weise fortfahren, bis die eine Hälfte des Papiers komplett mit Stoffstreifen bedeckt ist.


Nun verfahrt ihr mit der anderen Seite des Blattes ebenso. Nicht vergessen: Näht von eurem Stoffstück in der Mitte aus nach Außen!


Jetzt ist euer Papier von der Vorderseite nicht mehr Sichtbar. Also umdrehen!



Mit Hilfe von Rollschneider und Lineal schneidet ihr nun alles auf die Größes eures Papiers zurück. Vorsichtig das Papier entlang der Nähte abreißen und fertig ist euer Block!



Auf diese Weise könnt ihr auch schwierige (selbst ausgedachte) Blöcke nähen. Dafür könnt ihr euch mit einem Bleistift Linien auf euer Papier zeichnen und diese nach der gezeigten Methode benähen. Müssen ja nicht immer Streifen sein...

Ich hoffe ihr habt alles gut verstanden und falls doch Fragen aufkommen, meldet euch bitte! 
Und nun noch ein wenig Werbung in eigener Sache: Am Donnerstag startet hier ein Jahresprojekt 
"12 Blöcke- 1 Jahr", falls ihr gerne mit dabei wärd und mehr darüber erfahren wollt, schaut doch mal hier *klick*

Mein Block wird nun noch beim Creadienstag und Link your Stuff verlinkt. 

Fröhliches Ausprobieren wünscht euch

euer Julchen



Kommentare:

  1. Danke für die tolle Anleitung! Das findet bei mir bestimmt mal verwendung!

    Herzlichste Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Julchen,
    als (vielleicht) "Quilt-Erstlingswerk-Anwärterin" bin ich heute früh so richtig froh um Deine Anleitung! - Vielleicht schaffe ich es ja nun doch bald einmal, mich an's Quilten zu wagen :-)
    LiebeGrüße und noch eine recht schöne Woche wünscht Dir
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  3. Aaaaahhh wie cool ist das denn? Das muss ich testen!!!

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen,

    du hattest recht, das ist wirklich eine schöne Art des Quiltens, die sollte sogar ich hinbekommen und für den Jahresquilt kann man mit der Methode schön den letzten Monat nähtechnisch Revue passieren lassen. Da fängt es in meinem Kopf direkt an zu arbeiten.

    Danke dafür und so könnt auch ich das mit dem Quilten hinbekommen :)

    LG Anja

    AntwortenLöschen
  5. Wow, das ist eine tolle Idee! Danke!

    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für die ausführliche Anleitung. Das probier ich gleich heute Abend aus. Ich habe schon so lange Lust, meine Reste zu verarbeiten, die nicht mehr für Quadrate reichen. Dankeschön...und ich freu mich schon sehr auf Donnerstag

    Liebe Grüße,

    Julchen

    AntwortenLöschen
  7. Biggis-Nähzimmer27. Januar 2015 um 14:23

    Vielen Dank für die tolle Anleitung,
    habe schon einige Ideen was aus meinen Stoffresten enstehen soll,
    nur diese ist ja noch besser ausgetüffelt mit dem Butterbrotspapier.

    Liebe Grüße aus Köln
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Anleitung, muss ich mir merken.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  9. Liebes Julchen,

    oh, das ist eine feine Idee!! Die merke ich mir.

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Judith,
    wenn ich nur die Zeit hätte, alle deine Patchwork-Anleitungen irgendwie umzusetzen! Grade geht da leider gar nichts, an den Stoffresten mangelt es auf jeden Fall nicht ;) Vielen Dank, dass du dir so oft Mühe machst und alles verständlich erklärst.
    Liebe Grüße von Agnes

    AntwortenLöschen
  11. Super - eine erste tolle Anleitung - leider klappt die Anzeige deines Startposts für die Verlinkung der Quiltteile nicht! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  12. What you're saying is completely true. I know that everybody must say the same thing, but I just think that you put it in a way that everyone can understand. I'm sure you'll reach so many people with what you've got to say.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ein paar Worte von dir