Dienstag, 31. März 2020

(Nähen) mein NÄH- März 2020

(Werbung- durch Markennennung/Verlinkung! Das hier gezeigte Material/ Produkte wurden von mir käuflich erworben und wurden mir nicht bereit gestellt. Sollte mir Materialien oder Produkte zur Verfügung gestellt werden, ist der Post dementsprechend zusätzlich gekennzeichnet)

Der Monat März stand zu Beginn unter dem Motto "Geburtstagsvorbereitungen". Denn der Märzjunge reiht sich seit seiner Geburt in einen drei- Tages- Geburtstags- Gratulationsreigen ein. Überhaupt haben im März viele wunderbare Menschen Geburtstag, man könnte glatt durchfeiern. 

Natürlich darf zum 2. Geburtstag auch das obligatorische Shirt nicht fehlen. Eigentlich wollte ich auch das Shirt selber nähen, fand aber noch ein uniweißes Longsleeve, welches ich schon im vergangenen Jahr secondhand gekauft hatte und so konnte ich mir das Abpausen des Schnittmusters und Shirt nähen dann doch sparen. Manchmal muss man eben Prioritäten setzen. 




Nachdem ich im vergangenen Jahr sang- und klanglos an dem Versuch eine Filzkrone zu basteln gescheitert bin, habe ich dieses Jahr kurzerhand eine genäht. Den Stand gibt der Filzrohlinh vom vergangenen Jahr. Die Zahl ist abnehmbar mit einem Klettverschluss. Hier braucht es nächstes Jahr nur eine neue Zahl.


Außerdem gab es auch in diesem Monat zwei Beeblöcke. Einmal zwei Mod Melons für Alex bei der Modern Cologne Bee. Ihre Farbwahl gefällt mir jedes Mal. Und ich habe mir vorgenommen, ich brauche mehr Rosa in dieser Welt.



Und bei der Color Bee Germany gab es einen Stern mit dunkelblauem Hintergrund für Nicole. Das hat Spaß gemacht. Diese Art Sterne zu nähen gefällt mir. Da fällt mir glatt ein, dass ich da auch noch so ein kostenloses fpp- Pattern für einen 10" Stern auf dem Rechner habe.




Beide Blöcke gefallen mir total gut und sind absolut beetauglich, schnell genäht, keine großen Hürden zu meistern. 

Und dann kam allerschönstes Frühlingswetter und wir sind brav, bis auf einen zweistündigen Waldspaziergang am Nachmittag selbstverständlich zu Hause geblieben. 
Die Abende habe ich quilten verbracht und so ist bereits der erste Quilt in den letzten beiden Wochen fertig geworden. 
Dieser Churn Dash Quilt stammt aus dem Jahr 2017 und ich habe ihn im Rahmen des Farbenspiels damals genäht. Jeden Monat einen farblich passenden Block. Jetzt endlich ist er gequiltet, die letzten Stiche noch am Streifenbinding und ich kann ihn in meine Quiltgallerie aufnehmen. 




Soviel Family- Qualitytime, wie im Moment hatten wir, nach meinem Gefühl, das letzte Mal im Wochenbett und im Urlaub. Also die Zeit noch intensiver genoßen und Zusammensein kann soerholsam und schön sein. Ab kommender Woche gibt es auch wieder richtige Arbeit für mich zu tun. Darauf freue ich mich trotzdem ein wenig. 

Und auf die kleinen Auszeiten an der Nähmaschine übrigens jeden Tag. Da unser monatliche MCQ- Treffen dank der aktuellen Lage ins Wasser gefallen ist, schickte mir Iris ihre beiden Beeblöcke netterweise mit der Post und so ist mein Spider Web Quilttop fertig. Als nächstes muss in ein paar Netflixabenden das Papier aus dem Blöcken geholt werden, um ihn dann zu heften und zu quilten.




Ebenfalls vorangeschritten ist diesen Monat mein Desert Blooms Medallion Quilt. INzwischen habe ich die Runde aus Diamonds fertig angenäht und gleich die recht einfach gehaltene zweite Bordüre gleich schnell hinterher geschoben. Man staune, dass ich nach 1,5 Jahren endlich voran komme. Die Stoffstücke für die nächste Boarder, Fyling geese, ist bereits fertig zugeschnitten.

Und dann gab es da diesen Monat noch das schnellste Finish überhaupt. Es musste nur gequiltet werden und das gute Stück ist nur knapp 14" groß. Ich hätte es nie für möglich gehalten, doch dieser Table Topper ist euer bisher liebstes Bild in meinem Instafeed 2020. Herzlichen Dank dafür.


Dann schauen wir mal, was die kommenden Wochen noch für Wendungen und Veränderungen bringen. Ich versuche auch weiterhin mir mit schönen Sachen die Zeit zu vertreiben, aber auch die To- Do- Liste nicht aus den Augen zu verlieren. 

Bleibt gensund! Eure Judith 


Donnerstag, 19. März 2020

(Patchwork&Quilting) Die richtige Zeit ist JETZT- eine neue Bee

Ihr Lieben,

Mit der Idee für die neue Bee laufe ich schon seit letztem Sommer herum. Aber irgendwie passte es immer nicht so recht (Kitastart/ Jobstart/Krankheitsphase/Weihnachten), AAABER jetzt. 
Jetzt ist die Zeit dafür gekommen. In Zeit mit wo wir uns nach Ablenkung und Zerstreuung sehnen??
Was passt da besser als gemeinsam, miteinander, füreinander zu nähen. Das tut der Seele gut, die Laune steigt und die Stunden verfliegen, ebenso die Sorgen für eine Weile.

Also lade ich euch hiermit von Herzen dazu ein euch per Mail julchenjanke(at)gmail(punkt)com bei mir zu melden, wenn ihr gerne dabei sein wollt. 

Huch, vielleicht noch ein paar Rahmenbedingungen: 

KEIN FPP (foundation paper piecing) und EPP (lieseln). Der Block muss in 1 Stunde Arbeitszeit zu nähen sein- mit den üblichen Hilfsmitteln. Bitte näht vorab einen Probeblock!!! 

Start der Bee: 1.4.2020, somit ist die erste Beekönigin schon im kommenden Monat dran
Max. Teilnehmerinnen: 12 (sprich ich suche 11 Mitstreiter(innen).  

Genäht wird aus dem eigenen Stash. So braucht es in aktuellen Zeiten nur einmal zum Briefkasten. 

Ihr solltet außerdem über mind. 2 Jahre intensive Patchwork- und Quilterfahrung verfügen und euer Instagramaccount sollte dies auch zeigen. 

So, das war es soweit von meiner Seite. Lasst uns nähen.

Bleibt gesund 
Judith


Dienstag, 10. März 2020

(Patchwork) Quilttop Colorbee Germany

Ihr Lieben,

im vergangenen Oktober habe ich euch bereits davon erzählt, dass ich nun, neben der Modern Cologne Bee, auch in der Color Bee Germany dabei bin.
Dabei hatte ich euch bereits gezeigt, was ich mir von den anderen BeeMates in meinem Bee Monat Dezember wünschen würde. Ninepatch- Blöcke in Regenbogenfarben.
Einige wenige Blöcke hatte ich bereits genäht, doch in vielen Nuancen fehlte es mir an passenden Scraps.
Die Mädels haben mir dann echt einen Hammer Beedienst erwiesen und massig Blöcke genäht. Teilweise vier bis fünf. Ohne ihre Hilfe würden die Blöcke wahrscheinlich noch jahrelang in einem Schrank vor sich hin warten.



Aber so, habe ich im Februar einfach die Wochen damit zugebracht vorwiegend und beinahe ausschließlich dieses Quilttop fertig zu stellen. Nachdem ich alle Regenbogenblöcle in eine breite Reihe zusammengesetzt hatte, habe ich immer wieder überlegt, wie ich ein besonderes Layout kreiieren kann.
Schlussendlich habe ich den Streifen diagonal einsetzt, beziehungsweise rechts und links Low Volume Streifen angenäht und sie so abgeschnitten, dass der Streifen hinterher diagonal von der rechten oberen Ecke zur linken unteren Ecke verläuft.



Leider ist durch die Entscheidung für dieses Layout der Quilt weit davon entfernt ein Babyquilt zu sein. Mit stattlichen 1,90m x 1,90m....



Zu den Low Volumes im Hintergrund und als Sashing. Hier sind zu 90% meine Low Volume Reste verarbeitet worden, die anderen 10% sind dreier- Streifen, die mir die Beemates ebenfalls genäht haben.
Also nächstes mache ich mir dann man Gedanken zum Quilting....

Bis bald

Judith