Donnerstag, 15. Februar 2018

(Patchwork- Wegweiser) BEE- taugliche Beeblöcke

Ich hatte es im Vorstellungspost zu meinem diesjährigen Beeblock schon erwähnt. Nicht jeder Patchworkblock eignet sich dazu als Beeblock in einer Bee verschickt zu werden. Teil einer Bee zu sein ist also ein tolles Geschenk und Herausforderung zugleich. Ich schätze es sehr, dass ich in den letzten beiden Jahren so viele verschiedene Blöcke ausprobieren konnte, ohne dass ich unbedingt selber einen kompletten solchen Quilt haben bzw. nähen muss.

ein kleiner Überblick auf bereits genähte Beeblöcke oder Beetaugliche Blöcke

Besonders für Patchworkanfänger (zwei Quilts und das Ausprobieren einiger Quilttechniken für Tischläufer, Kissenhüllen ist eine Mindestvoraussetzung für die Teilnahme in einer Bee finde ich, sowie die Bereitschaft sich ins Thema einzulesen, zu informieren und sauber zu arbeiten) ist es eine Möglichkeit ihr Können, Wissen und die Technikerfahrung zu erweitern.
Gerade wenn man in die tieferen Gefilde des Patchwork eintauchen möchte, aber auch wenn man schon so einige Patchworkerfahrung hat, ist dann die Auswahl eines passenden Blockes eine Herausforderung. Ich versuche heute mal einen kleinen Fahrplan für Beeblöcke zu geben.

Beetaugliche Blöcke 


Passende Blöcke sind in jedem Fall viele der traditionellen Blöcke, etwa

Churn Dash, Log Cabin, Maple Leaf, Pinwheel, Bears Paw sowie jegliche Art an Sternen von April Star, Ohio Star, Friendship Star- um nur einige zu nennen (hinter jeden der erwähnten Blöcke, habe ich euch einen Link zu einem Tutorial des jeweiligen Blocks hinterlegt, einfach auf den Namen des Blocks klicken).


Churn Dash

Log Cabin


April Star- Block

Außerdem bieten sich einfach immer schnelle Dreiecke an- die sogenannten HSTs. Da kann die Beekönigin selber entscheiden, ob sie sich nur die viele Arbeit bei der Herstellung der HSTs abnehmen lässt und das Top selber aus allen Einzelteilen zusammensetzt, oder eine Skizze, wie die Blöcke anzuorndnen sind, mitschickt.



Neben den gerade erwähnten HSTs, kämen dann noch Flying Geese in Frage. Auch hier ist wie bei den schnellen Dreiecken viel Spielraum für die Wünschende gegeben, denn sie können zu einem sogenannten "Flying Dutchmen/ Dutchmen Puzzle" als fertiger Block gearbeitet werden, machen aber auch in Reihen oder lose eine gute Figur.

Gerade erst in Januar hat sich gezeigt, dass auch die 100 modern blocks aus Tula Pinks "City Sampler" Beetauglich sind. Zwar hat hier die Beekönigin einiges an Schneidevorarbeit, aber die Blöcke sind fix genäht und einfach in der Handhabung. Natürlich bekommt hier jedes Beechen einen eigenen Block, kein Block gleicht dem anderen, aber auch das kann interessant sein.

Ebenfalls passt hierher auch ein Pixelblock. Die Mini Charms in Reihen zu nähen, um sie final zu einem quadratischen Block zusammen zu bringen, dass schafft jeder. Ähnlich dem Pixelblock, aber wesentlich schneller abgearbeitet, ist ein sogenannter Nine Patch, der wiederum kann ein wenig aufgewertet werden, wenn man ihn dann zum Disappering Nine Patch erweitert.

Pixelblock in Kreuzanordnung in einem Kissentop


Natürlich gibt es auch moderne Quilts, wo die Muster einzeln adaptiert werden können, wie etwa die Tulpen des Amsterdam Quilts oder die Raketen aus dem To the moon Quilt. Auch Erdbeerenblöcke oder eine fruchtige Ananas ist ein beetauglicher Block.

Tulpen "Amsterdam Quilt" free pattern von Cloud9


Natürlich könnte ich die Liste jetzt ellenlang weiter ausführen und fortführen. Einigen regelmäßigen Patchworkern fallen, ähnlich wie mir, noch hunderte von passenden Blöcken ein, doch das würde den Rahmen sprengen und nicht mehr zum weiterlesen animieren. An die Hand geben möchte ich euch als Hilfe bei der Suche nach EUREM Beeblock noch die wunderbare Sammlung der "Bee Hive" von Alyce, aka Blossom Heart Quilts. Zu jedem von ihr vorgestellten Block gibt es auch ein Tutorial.



Desweiteren hatte ich bei einem MCQ- Treffen die Möglichkeit in dieses schöne Buch über moderne/ modern interpretierte Beeblöcke einen Blick zu werfen. Einige Blöcke habe ich hier schon erwähnt, andere sind neu und spannend ausprobiert zu werden.



Nicht zu vergessen ist natürlich der ultimative Tipp sich im WWW mit den Schlagwörtern Beeblock/ToBeeaBee/ModernCologneBee/BeeHive/FleissigeBeechen/QuiltyCircleofBees etc. Anregungen und Ideen zu holen. Was andere schon mal für sich als Beeblock gewählt haben, kann auch für einen selber gut passen.

NICHT Beetaugliche Blöcke 


Weniger geeignet, sind zum Beispiel Quick Curve Ruler- Muster, denn Rundungen sind nicht jedermanns Freund und es braucht auch einiges Geschick und Geduld. Außerdem in die Kategorie "nicht tauglich" fallen Faltenblöcke, wie etwa der Cathedral Window. EPP- English Paper Piecing würde ich ebenfalls dieser Kategorie zuordnen- Ausnahme ihr seid in einer Bee wo nur EPP genäht wird- dann sind aber auch alle Teilnehmerinnen damit einverstanden.

Chic Country


Cathedral Window



EPP

Ein wenig zwiegespalten sehe ich es mit dem Pendant des EPP- dem FPP (foundation paper piecing). Da gibt es einige Blöcke die sind absolut machbar. Andere wiederum sehr arbeitsintensiv und setzten ein gewisses Können voraus. Federn sind beispielsweise machbar, ein Tannenzapfenblock nach Violet Kraft eher nicht.

Grundsätzlich würde ich sagen wollen, dass Blöcke für welche die anderen Beeteilnehmerinnen spezielle Templates/Vorlagen und Lineale brauchen nicht Beetauglich sind. Erst Arbeitsmaterial einkaufen zu müssen, um möglicherweise wirklich einmalig für eben einen Beeblock verwendet zu werden, ist ja nicht der Sinn des Ganzen.
Fühlt sich jemand durch einen Beeblock vorgestellt für welchen es noch besseres, vereinfachendes Zubehör zu erwerben gibt, dann ist es was ganz anderes, aber eben nicht der Zwang, um "mithalten" zu können.

Ein ABER


Natürlich hängt das Schwierigkeitsmaß etc. immer mit dem Können aller Beemitglieder zusammen, doch ein Block an dem die anderen das gesamte Wochenende über nähen, ist in jedem Fall nicht die richtige Wahl. In einer kleinen Diskussion mit dem anderen Modern Cologne Quiltern kam durch, dass wir finden, dass eine Arbeitszeit von 1- 1,5 Stunden für den Block nicht überschritten werden sollte. Mit Hilfe eines Probeblocks und dem Blick auf die Uhr kann man da selber vorher einschätzen, ob die eigene Auswahl stimmig ist.

Außerdem ist es nicht in Stein gemeisselt, dass alle Beechen den gleichen Block bekommen. Vielleicht könnt und möchtet ihr euch garnicht auf einen einzigen Block festlegen, dann schickt ihr jedem Beechen eben einfach einen anderen und stellt auf diese Art und Weise euren ganz persönlichen Sampler zusammen. 

Ich hoffe der kleine Eindruck konnte ein wenig weiter helfen bei einer Suche nach einem Beeblock oder der Überlegung einer Bee beitreten zu wollen.

Alles Liebe

Judith

Donnerstag, 1. Februar 2018

(Patchwork) Mein Beeblock 2018 bei der Modern Cologne Bee

Diesen Monat ist es an mir bei der Modern Cologne Bee den Beeblock auszwählen und meinem Mitnäherinnen zuzschicken.
Meine Entscheidung für einen Beetauglichen Block- ja nicht jeder Block ist Beetauglich. War erst knifflig und dann ging es plötzlich ganz fix. Beim Blättern der Ausgabe Nov./Dez. 1/2018 (deutsche version) fiel mir dieser Quilt ins Auge, der musste es dann einfach sein. Außerdem findet er sich im englischen Original- Issue 50. 

Der Quilt hört auf den schönen Namen "Beluga"- zumindest im Original von Amanda. In der Zeitschrift heißt er "Pfirsichnote".




Schon die Farbwahl gefiel mit sooo gut, Rosa und Dunkelgrau- im Original sind es Denims aus dem Hause Art Gallery. Die sind super weich und einfach traumhaft. Aber da ich vor einiger Zeit über die Verwendung von Essex Linen für ein Quilttop gelesen hatte, wollte ich das natürlich ausprobieren und bei einer USA- Stoffbestellung habe ich sage und schreibe vier Yards jeansblauen Essex Linen im Sale mitbestellt, war klar, dass ich damit in jedem Fall den Denim ersetzen wollen würde.
Nur was sollte als Kombi dazu??? Und vor allem, von welchem Stoff hatte ich vielleicht genug da???



Endgültig ist es dann ein sehr geliebtes und lange gesammeltes Schätzchen geworden. "Viewfinders- Pink" aus der Serie "Playfull" von Melody Miller für Cotton+Steel.
Über die Rückseite mache ich mir dann Gedanken, wenn alle Blöcke fix und fertig hier eingetroffen sind und das Top final zusammengebracht ist. Beim Binding stehen schon zwei Kandidaten in den Startlöchern... mal sehen wer das Rennen macht.
Jetzt freue ich mich einfach wie Bolle, am Ende des Monats alle Blöcke hier zu haben. Danke schon einmal an die anderen fleißigen Beechen!

Alles Liebe

Judith

PS: Ihr sucht nach einem passenden Beeblock bzw. ihr würdet gerne wissen, was man so nehmen könnte, in zwei Wochen wisst ihr hoffentlich mehr- vorausgestzt wir sehen uns dann hier wieder?!

Montag, 22. Januar 2018

(Patchwork & Quilting) meine Ufobilanz 11/2017- 01/2018

Seit meinem letzten Ufopost sind ein paar Monate ins Land gegangen. Fleißige Monate, einige der gezeigten Projekte habe ich inzwischen fertig gestellt oder zumindest voran gebracht. Nur ein einziges neues Projekt ist in der Zwischenzeit entstanden, zum Glück kam keine Durststrecke und so ist es bereits ein fertiger Quilt.


Aber warum erzähle ich euch hier von all den lieben großen und kleinen Ufos? Und das schon zum wiederholten Male? Ich dachte, da May drüben bei den MCQs unsere JahresChallenge "Bye Bye Ufo" offiziell eröffnet hat, ziehe ich noch schnell mal Bilanz, was so seit dem vergangenen Ufopost bei mir als fertiges Objekt abgehakt werden darf.
Manchmal motiviert es mich bei anderen zu lesen, was sie weiter voran getrieben haben, um selber wieder Motivation und Tatendrang für das Projekt zu entwickeln.

Fange ich mal mit diesen drei Tops dort oben an.... Der HSTs- Quilt ganz links ist fertig. Yeah, jippie! Ein einfaches aber effektvolles freemotionQuilting habe ich ihm verpasst. Und inzwischen ist er sogar schon verschenkt. Da er nicht so riesig ist, ist er für einen Baldteenie genau das Richtige dachte ich, außerdem die Farben- jungstauglich.



Der Racoonquilt ist leider keinen einzigen Schritt voran gekommen, irgenwie komme ich da nicht in die Pötte, mir fehlt hier und da noch eine Eingebung, wie ich das Top auf eine gelungene Größe bringe und bevor ich da einfach was dranbastel, darf der noch ein Weilchen warten.

Mein "Summer in the park"- Quilt aus den traumhaften Horizonstoffen ist jedoch fertig. Auch hier habe ich mit unterschiedlichen FreeMotionmustern gearbeitet. Dem Lieblingsmann sind beim Halten fürs Foto beinahe die Arme abgefallen.... es war windig, der Quilt ist groß.... 



So sehr ich bei diesem Quilt die Farben miteinander liebe, so wenig passt er mir in meine Einrichtung. Da wirkt er einfach zu "laut" und nur für den Schrank war er mir schlicht zu schade. Aber es gibt immernoch liebste Menschen, bei denen ich weiß, dass der Quilt geliebt, genutzt und gleichzeitig geachtet wird. Also durfte auch er in ein neues Heim einziehen.

Ebenfalls im Ufo-Fundus war damals dieser angefangene Tischläufer für eine Freundin.... sie hat 12 Monate warten müssen, jetzt schmückt er aber täglich ihren Esstisch, wenn nicht gerade Weihnachten ist.



Und wo ich von dieser Freundin spreche... wir treffen uns regelmäßig bei ihr oder bei mir zum samstäglichen Nähen. Beim letzten Treffen bei ihr habe ich mein Churn- Dashtabletopper fertig gequiltet.
So, das ist also aktuell meine Bilanz abgeschlossenen Ufos... ganze vier Projekte- ich bin recht zufrieden.

Bei der Fertigstellung in 2018 anlässlich der "Bye Bye Ufo"- Challenge lege ich mich mal auf 6 Projekte fest... allesamt Quilts, sollten die Kissenteile, einzelne Probeblöcke und Co noch irgendwo dazwischen passen und was werden, dann passt es und wenn nicht, dann nicht. Die Quilt- Projekte haben Vorrang. Und folgende Projekte möchte ich konkret angehen: meinen Beequilt 2017 aus Observerstoffen (hier fehlen noch so einige Blöcke), den Snowballquilt aus In Blue fabrics muss ich "nur noch" quilten, ebenso den "Turning leaves"Quilt, außerdem wartet ein Pixelquilt für einen kleinen Erdenbürger auf die letzten Reihen etc. als Willkommensgeschenk brauchen - hier also ein Ufo mit Deadline. Tja und zu guterletzt habe ich da noch den erst vor Kurzem begonnenen Chic Country-Quilt, wenn ich da wenigstens das Top schaffe... und der "richtige" Polaroidquilt zu unserer Aktion im letzten Jahr wartet auch auf sein Finish, hier war aber nicht die Zeit schuld, sondern mir ist der passende Sprinklestoff ausgegangen und ich hatte statt Schwarz zweimal Blau nachbestellt. Ihr seht, ich werde bestens ausgelastet sein.

Das noch weitere Quilttops- etwa der Churn Dash Quilt zum Farbenspiel ebenfalls noch warten, muss ich, glaube ich nicht extra erwähnen.

Alles Liebe

Judith