Samstag, 19. Oktober 2019

Einmal Farbe bitte- Color Bee Germany

Hallo ihr Lieben, 

Hier war es wieder viel zu lange ruhig. Da wollte ich euch eigentlich endlich einen fertiggestellten Quilt zeigen, Kleidung für den Märzjungen, das Farbschema für unsere neuen vier Wände.. alles ist nur gedanklich entstanden oder beim Versuch eines Blogposts geblieben. Heute versuche ich es mit einem anderen Thema, dem Blog wieder Leben einzuhauchen.



Ich muss dafür ein paar Monate zurückgehen und zwar in den Juni diesen Jahres. Christina, besser bekannt als @minerva_huhn, hatte mal wieder zu einem grandiosen Swap aufgerufen. Ich durfte dabei sein und aus dieser wunderbaren Truppe entstand eine neue Bee die "Color Bee Germany" ins Leben gerufen von Nicole @bigyellowbird.
Schwerpunkt der Bee ist das Thema Farben, wie ja schon der Name der Bee unschwer erkennen lässt. Genäht wird aus dem Stash, sprich dem eigenen Stoffvorrat, ich bin gespannt, ob ich da immer was passendes da habe.
Diesen Monat ist die Bee mit Christina als Beekönigin gestartet und es dreht sich um die Farbe Blau, genauer Dunkelblau/Nachtblau für den Fireworks Picnic Quilt. Der fertige Quilt ist dann für ihre Tochter. 
Hier seht ihr meine beiden Blöcke: 



In zwei Monaten bin ich dann an der Reihe und kann dank der Bee endlich einem bleischwerliegenden Ufo hoffentlich auf die Zielgerade verhelfen. 


Ich wünsche mir von den Mädels 9-Patchblöcke in unterschiedlichen Farbnuancen. Denn mein Nine- Patch- Quilt soll ähnlich eines Regenbogens verlaufen. Gerne möchte ich von verschiedenen Farben die Nuancen von hell nach dunkel als Blöcke vernähen können. Dazwischen kommen viele scrappy low volume Fitzelchen. Bisher habe ich sage und schreibe acht Blöcke die in sich farblich stimmig sind.




Ich bin gespannt, wie ein Flitzebogen, was die Mädels mir schicken werden. Für jede habe ich zwei 2,5" Quadrate in unterschiedlichen Nuancen vorbereitet und mitgeschickt, damit es nicht zu Missverständnissen kommt.
Beispiel gefällig?
Ich besitze eine gemütliche Hose aus Nickistoff. In meinen Augen ist sie dunkelblau, mein Mann ist felsenfest davon überzeugt es sei ein dunkles Lila, etwa wie Aubergine...
Das mitgeschickte Stoffstückchen darf von den Mädels gerne im passenden 9- Patch vernäht werden, wenn es gebraucht wird bzw. um es zu verbrauchen. 

Falls ihr gerne sehen wollt, was in der Bee genäht wird, dann könnt ihr uns bei Insta über den Hashtag #colorbeegermany folgen. 

Alles Liebe 
Judith

Mittwoch, 7. August 2019

Einladung zum Halloween/HerbstSWAP 2019

Hallo zusammen,
Auch wenn es manch einer noch nicht so recht wahr haben mag, aber Herbst steht vor der Türe und mit ihm wieder viele Feste.  Erntedank, Halloween, St. Martin und überhaupt ist das Farbenspektakel, dass der Herbst aufbietet ein wahres Fest.



Auch in diesem Jahr möchte ich bzw wir gerne mit euch zusammen einen Swap veranstalten.

Auf Grund der Kostenexplosionen bei der lieben Post ist ganz klar die Entscheidung gefallen, dass hier nur Teilnehmerinnen aus Deutschland dabei sein können. Sorry.

Desweiteren greife ich dieses Jahr gerne den Wunsch auf, das Augenmerk nicht nur auf Halloween zu legen ( Versandzeitraum bleibt aber gleich, dazu später mehr) sondern lade auch die reinen Herbstfreunde ein dabei zu sein. - Ahornblatt, Kürbis, Igel und Co. Sind herzlich eingeladen, ebenfalls ihr Swapspektakel zu erleben. Oder doch nur ein Quilt mit herbstlichen Farben, aber im Muster klassisch schlicht? Es liegt bei euch.

Außerdem dieses Jahr anders: das Endprodukt!

Hier haben wir ( ja ich hatte Entscheidungshilfe) beschlossen, dass es keine Trick- or Treatbeutelchen geben wird, sondern süße kleine Miniminiquilts (mind. 12" klein, max. 18" groß). Ob diese dann als Wallhanging, Mug Rug oder kleine Dekodeckchen auf dem Tisch ihre finale Bestimmung finden, entscheidet die spätere Besitzerin.

Anmeldeschluss ist bis spätestens 31.8. , am 7.9. verschicke ich die ausgelosten Partnerinnen und ihr habt Zeit bis zum 22.10. mit der Erstellung eures Swapteils.

Bitte zeigt reichlich Bilder bei der Stoffauswahl und 1-2 fiese Teaser. Außerdem kommentiert was das Zeug hält um Enttäuschungen vorzubeugen.

Außerdem sind nicht zwingend gruselige Stoffe von Nöten, vielmehr geht es darum das gewünschte Patchwork- Muster für die geheime Partnerin zu nähen. Ihr müsste also bereit sein, entweder etwas gruseliges, eher halloweentypisches oder etwas herbstliches zu nähen.

Wenn ihr bei allen Punkten innerlich genickt habt, dann schickt doch bitte eine Mail mit folgenden Angaben:
Vor- und Nachname, Instaname,  Adresse, Farbvorlieben, Mustervorlieben, Abneigungen, welche Goodies würden dir gefallen
An :
julchenjanke(at)gmail(punkt)com

Pssstt: guckt mal hier auf meinem Pinterestboard für ein paar Inspirationen. 


Wir freuen uns auf einen weiteren erfolgreichen Swap
Judith und Alex (@hexenweib)

Montag, 27. Mai 2019

(Leben allgemein) Erinnerungen- der Zahn der Zeit

Hallo,

schon lange haben wir uns hier nicht mehr gelesen und dann habe ich heute mal keinen Quilt für euch, kein Tutorial. Heute wird es ein wenig persönlicher. Ich merke in letzter Zeit, dass zu meinem Leben hier mehr gehört. Daher heute mal wieder ein wenig was mit Tiefgang. Ich freue mich, wenn ich trotzdem bleiben mögt und wie immer freue ich mich über eure Meinung, Gedanken, Ideen und was ihr mir sonst immer so in den Kommentaren zu sagen habt.


Ein neues Kapitel- ein Leben voller Gefühle

Mit einem Umzug kommen, ob man es nun will oder nicht, bei der Durchsicht all der Sachen, die man so anhäuft auch viel Erinnerungen hoch.Letzte Woche habe ich eine Kiste Bilder durchgesehen und mit so vielen davon sind besondere Erinnerungen verknüpft.
Eine Freizeit im Münsterland, die Abschlußfahrt nach Berlin und Kurfahrt nach Paris, die WM 2006 und die drei folgenden Jahre.... so viel Erlebt!

Jetzt als Mutter habe ich das Gefühl alles ein wenig ordnen zu müssen und zu wollen. Denn irgendwann wird auch mein kleiner Märzjunge in dieses Alter kommen, wo er im Nachhinein vllt sagt: Gut war's nicht, aber geil.
Bevor ich meinen Mann vor bald zehn Jahren kennen und lieben lernte, hatte ich auch schon ein kleines Weilchen Leben hinter mir. Viel Zeit die mich geprägt hat. Nicht auf alles, was ich in den zehn Jahren von 14 bis 24 gelebt und erlebt habe, würde ich heute voller Stolz zurück schauen.

Doch die Mehrzahl der Erinnerungen ist schön und ohne diese Erfahrungen wäre ich dann heute die, die ich bin? Sicherlich kaum und möglicherweise wäre ich einen anderen Weg gegangen. 

Neben dem Weg sind es auch die Personen, mit denen ich gewisse Lebensabschnitte begangen habe. Zugegeben hab ich zu den allerwenigsten noch Kontakt, man hat sich aus den Augen verloren. Die Zeit der Pubertät, Ausbildung und sich einfinden als junger Mensch ins Berufsleben, sehr viele Umbrüche und Herausforderungen und das Leben gehen plötzlich getrennte Wege. 

Immer wieder gab/gibt es Momente im Alltag, wo mir der ein oder andere in den Sinn kommt. Da sind Geburtstage, die ich einfach nie vergesse und in Gedanken alles Liebe zum Geburtstag wünsche. Da schaue ich einen Film/eine Serie und trinke den x-ten Kaffee, sehe ich ein Bild, lese ein Buch über ein bestimmtes Thema und muss innerlich schmunzeln.
Momente, welche in Fotos festgehalten wurden bringen üblicherweise die meisten Erinnerungen zutage. Bilder erzählen Geschichten und lösen Gefühle aus.
Bei mir ist es nicht zuletzt oft das Gefühl gerne zu wissen, wo sie heute im Leben stehen. Wohin es sie verschlagen hat. Wie leben sie heute? Sind sie den Weg gegangen, den sie sich vorgestellt haben, bevor sich unsere Wege trennten?

Schnell stellt sich mir die Frage:
Darf man zweifeln an seiner Entscheidung von damals? Darf man Sehnsucht nach der gemeinsamen Zeit verspüren?  Sollte man nicht alles wieder aufleben lassen?

Ich scheine in solchen Fragen absolut der falsche "Experte" zu sein. Ist es das Gefühl des Kontrollverlusts, da ich nicht absehen kann wohin der Weg geht? Aber wie gerne sage ich anderen "Wer nicht wagt, der nicht gewinnt?"- aber warum gilt das nicht für mich. 
Für meinen Mann habe ich aus Liebe viel gewagt und es nicht einen Moment hinterfragt oder in Frage gestellt. Die Entscheidung war so klar. Warum habe ich diese Entscheidung nicht für andere Menschen getroffen, als es so sehr gewünscht war. Möglicherweise war es nicht die richtige Zeit zum richtigen Ort... für mich. 

Heute möchte ich die Dinge, Erinnerungen ins Reine bringen und gerne auch mit den dazugehörigen Menschen und daher bitte ich DICH, wenn DU das liest und ein Mensch von "früher" bist, dann sag mal Piep und lass mir doch eine Möglichkeit da um den Kontakt zu DIR aufzunehmen und gemeinsam bei einem Kaffee zu erinnern. 

Und an alle anderen lieben Leser, Freunde, Familie, ich freue mich über eure Meinung, Ideen, Anregungen zu dem Thema. Wie geht es euch? Kennt ihr das, was ich schilder? Oder haltet ihr gut Kontakte auch über Jahre und Unwegsamkeiten hinweg? 

Alles Liebe 

Judith