Mittwoch, 5. April 2017

nach der H&H ist vor der Nadelwelt

Mein Jahr 2017 ist ein Auf und Ab der Highlights und des alltäglichen Wahnsinns. Am Samstag hatte ich mir kurz ein paar Stunden am Vormittag genommen um bei der H&H vorbei zu schauen, liegt sie doch beinahe gleich vor der Haustüre.
Die Möglichkeit einen Blick in die Fachwelt meines liebsten Hobbies zu bekommen und vielleicht schon das ein oder andere was kommt erhascht zu haben ist das eine, bei so einer Messe vielen, bereits via Social Media, bekannten Gesichtern über den Weg zu laufen, macht es noch viel viel kostbarer.
Mein Brot- und Kuchenjob ist ziemlich ortsgebunden, ich komme da einfach nicht viel rum, außer vielleicht mal in den Zoo... umso wertvoller sind diese Momente des Treffens.


Bildrechte: NADELWELT Karlsruhe

Vor zwei Jahren (Gott, wie die Zeit vergeht) war ich das erste Mal auf der Nadelwelt in Karlsruhe und ich muss sagen, es war in jeder Hinsicht mein Patchworkhighlight- Stoff shoppen bis man nix mehr tragen kann und gleichzeitig Menschen treffen und kennenlernen.

Soviele Shops an einem Fleck. Viele haben ganz unterschiedliche Kollketionen im Angebot und doch weiß ich jetzt schon genau wo ich vorbei schauen werde, und hoffentlich wieder vielen lieben und gleichgesinnten Socialmedia- Patchworkern in die Arme laufen werde.

Zum kennenlernen mag ich noch meine ganz eigene Nadelweltgeschichte erzählen... wer dem MCQ- Blog aufmerksam verfolgt weiß bereits was jetzt kommt:

Bildrechte: NADELWELT Karlsruhe

Als ich vor zwei Jahren auf der Nadelwelt war, traf ich am Stand von Grete/ Stoffsalat eine andere Patchworkerin, es ging um Stoffviefalt und dass es in Köln (und um Köln herum) keinen Laden gäbe, der in irgendeiner Weise an Gretes Sortiment heranreichte. Gut, inzwischen gibt es mindestens drei Shops die das Herz beglücken.
In jedem Fall gingen wir auseinander, kamen uns bei einer anderen Gelegenheit nochmal über den Weg und wechselten noch ein paar Worte. Mehr aber auch nicht... im Nachhinein habe ich mich wahnsinnig darüber geärgert, weil sie einfach sympatisch und direkt war und dann noch irgendwo in Köln wohnte...

Von links nach rechts: may, Martina, Julia, Alex und meine wenigkeit


Das Schicksal und die Tatsache der Gründung der Modern Cologne Quilter sollte uns aber wieder zusammen führen. Heute Lachen, Nähen, Fachsimpeln wir regelmäßig und leiden miteinandern bezüglich unserer Nähluxusprobleme. Ach Alex, es ist schön, dass wir uns wieder getroffen haben.

In diesem Jahr fahren wir beide mit Iris, Martina, Dagmar und Christiane gemeinsam auf die Nadelwelt, freuen uns auf ein Treffen mit so so vielen gleichgesinnten.

In diesem Sinne, auf eine tolle Nadelwelt

Judith


Kommentare:

  1. Liebe Judith,
    für mich ist die Nadelwelt auch jedes Jahr ein Ereignis. Ich war bisher zwei mal dort und habe wunderbare Menschen treffen dürfen. In diesem Jahr wird es sicher auch wieder großartig. Schließlich treffen wir uns ja dort, nicht war?
    Lg
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia,

      ich freue mich wahnsinnig auf die Messe und das Treffen wunderbarer menschen steht in jedem Fall om vordergrund. Ich freue mich auch sehr, dass wir uns dort wiedersehen.

      Liebe Grüße

      Judith

      Löschen
  2. Hallo Judith,
    dieses Mal freue ich mich auf die Nadelwelt nicht so sehr, weil man da Stoff kaufen kann bis man nix mehr tragen kann, sondern wegen der vielen netten Begegnungen und Ausstellungen. Ich freue mich schon auf das Wochenende.
    Viele Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe martina,

      ich könnte ja wie Alex es nennt "Knuddeln, weil ich mich so freue". Freue, weil ich euch habe und weil wir gemeinsam einfach schon viele tolle Dinge erlebt haben und den Weg nach vorne psotive und gestärkt am leichtesten fällt. Auf ein tolles Wochenende

      Judith

      Löschen
  3. Liebe süße Judith,
    ja das war im Nachhinein betrachtet wohl Schicksalsfügung. Wie der Zufall manchmal so spielt... Ich bin froh, dass es nicht bei dieser einmaligen Begegnung in Karlsruhe blieb, sondern wir uns nun sehr regelmäßig auch mit den anderen den MCQ's treffen und uns austauschen über alles was uns interessiert und beschäftigt.
    Bin gespannt auf die Nadelwelt. Aber auch bei mir rücken die Treffen mit virtuellen Bekanntschaften zu irgendwelchen Verkaufsmessen immer mehr in den Vordergrund und das Shoppen wird zur angenehmen Nebensache.
    Herzliche Grüße
    Alex.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe süße Alex,

      ja ich bin froh, dass es nicht bei dem einmaligen Treffen geblieben ist. Köln ist eben doch ein Dorf... Ich freue mich, dass wir gemeinsam mit dem anderen MCQs so zusammengefunden haben und bin gespannt, was alles noch so kommt.

      Auf viele echte, statt nur virtuelle Treffen und eine tolle Nadelwelt

      Judith

      Löschen

Ich freue mich über ein paar Worte von dir