Donnerstag, 20. Juli 2017

Nähprojekt- Sammlung "Willkommensgeschenke für neue Erdenbürger"

Wir kennen es alle... hier und da und dort werden früher oder später neue niedliche kleine Erdenbürger geboren. Manchmal weiß man schon recht früh, dass es bei diesen oder jenen Freunden Nachwuchs gibt.
Damals, bevor ich nähte, ging ich einfach in den nächsten Drogerieladen kaufte ein paar Kleinigkeit, verpackte sie hübsch und vielleicht gab es noch einen Gutschein dazu.

Heute ist das anders: Sobald ich weiß, dass Freunde ein Kind erwarten überlege ich mir, was ich nähen könnte. Vorab sei gesagt, dass ich früher- also vor dem Nähen- im Traum nicht so viel Geld in ein Geschenk zur Geburt gesteckt hätte.
Aber die Liebe zum Selbermachen und der Möglichkeit etwas Individuelles zu verschenken stehen einfach im Vordergrund. Aufzurechnen, was mich die Nähergebnisse materialtechnisch gekostet hätten finde ich da mehr als geschmacklos.
Die Freude und das Glänzen in den (übermüdeten) Augen der frische gebackenen Eltern ist mir Freude genug. 

Demnächst steht wieder die Begrüßung eines neuen Erdenbürgers bevor. Dieses Mal ist es das Baby der allerbesten Freundin. Da die passenden Sachen zu nähen, garnicht so leicht. Das ich inzwischen das Geschlecht weiß... ein bisschen hilfreich, aber nur ein bisschen.

Inzwischen habe ich so eine Art Top 5 der Willkommengeschenke, welche ich aus zueinander passenden Stoffen/ einer Stoffserie, den gleichen Stoffe nähen. Diese mag ich euch heute vorstellen. Am Schluß verrate ich euch dann noch, um welche beiden Teile ich dieses spezielle Essemble erweitert habe. Eines habt ihr diesen Monat schon kennengelernt.

Meine Top 5 der Willkommensgeschenke


One- Hour- Basket/ Divided Basket




Nach der kostenlosen Anleitung von Kelbysews entsteht das One- Hour- Basket. Ein schönes Basket mit Stand und Stauraum. Perfekt um darin einen Schwung Windeln, Spucktücher oder anderes Babyzubehör aufzubewahren. Das Basket für die beste Freundin ist nicht genau nach der Anleitung entstanden. Ich habe es ein wenig schmaler gemacht, dafür ist der Rand höher und es gibt keine Griffe.
Das Divided Basket nach dem Pattern von Noodlehead besitze ich erst eine Weile und bin bisher nicht dazu gekommen es auszuprobieren, da es aber soviele von euch loben, muss es einfach gut sein. Hier gefällt mir die Teilung des Innenraums besonders gut.
Ich nähe meine Baskets immer mit Soft&Stable/ Style-VIL für ordentlich Stand. Da hat das Basket eine schöne Griffigkeit und fällt ohne Inhalt nicht zusammen. 

Schnullerkette/ Schnullerband




Nicht alle Eltern mögen ihrem Neugeborenen einen Schnuller anbieten, falls es aber doch der Fall ist, so finde ich es praktisch, dass die Eltern bereits ein Schnullerband oder eine Kette haben. Mit dem Clip ist der Schnuller immer schnell auffindbar direkt am Kind befestigt und durch den Silikonring ist der Schnuller schwups ans Band gebracht.
Ich fänd so ein Schnullerband sehr praktisch und stylisch geht das sogar auch, einfach zu jedem Outfit des Kindes ein passendes Band. Wie oft habe ich schon miterlebt, dass bei lautem Geschreib hektisch nach dem Schnuller gesucht wird, er just in diesem Moment verschollen bleibt und es den Eltern die Schweißperlen auf die Stirn treibt.
Die Anleitung für Schnullerbänder aus Stoff, wie ich es genäht habe, findet ihr bei Barbara- das mach ich nachts
Die Silikonringe bestelle ich bei einem der etlichen Amazonshops die diese sogenannten "Silikonring Adapter" führen. Dort sind sie in allen Regenbogenfarben erhätlich. Ich glaube ich habe beim letzten mal 50 Stk in verschiedenen Farben plus 50 Schnullerclipse dort bestellt. Wenn man diese nur für einzelne Babygeschenke benötigt kommt man mit diesem Vorrat recht lange aus.

Knistertuch




Es knistert, man kann es fest zwischen den kleinen Händchen zerknautschen, es ist waschbar bei 60° Grad... was im Babyfachhandel für teures Geld verkauft wird, kann aus zwei Stoffquadraten, Bratschlauch und ein paar Webbändern prima selber gemacht werden. Die Knistertuchvariante mit dem Bratschlauch habe ich irgendwann mal bei Dawanda gefunden. Meine vorgeschnittenen Rechtecke habe eine Ausgangsgröße von 15cm (genau so groß ist mein Snaply Patchworklineal mit Cm- Rasterung).

U- Hefthülle




Die Besuche beim Kinderarzt sind gerade zu Lebensbeginn dieses kleinen Menschleins sehr häufig. Schön, wenn da einen individuelle und persönliche U-Hefthülle das langweilige gelbe Heft verkleidet. Meine U-Hefthüllen nähe ich immer nach dem Schnittmuster von Nähte von Käthe, aber ihr findet noch viele weitere im Netz.

Wimpelkette




Die Wimpelkette... mal mit mehr Wimpeln- passend für die Kinderzimmerwand, mal eine kürzere Variante für die freudige Ablenkung im Kinderwagen. Kinder brauchen und lieben Sinnesreize. Farben und Bewegungen sind da eine gute Möglichkeit die Verbindung von Auge und Gehirn zu stärken. Im Speziellen wird das räumliche Sehen gestärkt. Die Wimpekette kann beides. Eine schöne Anleitung für die Wimpelkette findet ihr zum Beispiel bei Anybell.


Zugaben 


Kommen wir nun zu meinen beiden Erweiterung dieser Top 5 für meine beste Freundin. Wahrscheinlich ahnt ihr was kommt. Genau, sie bekommt einen Quilt.

Der Babyquilt 




Der Babyquilt ist nach der Anleitung von Noodlehead für den "ten square mini"- Quilt genäht. Das ist schnell gemacht und durch das Arrangieren der einzelnen Blöcke entsteht immer wieder ein individuelles und anderes Layout. Die Anleitung ist zwar auf Englisch, doch durch die Bilder ist alles auch für Näher mit geringen Englischkenntnissen gut verständlich.



Den Quilt habe ich mit dem Walking foot in ungleichem Wellenmuster gequiltet. Dafür habe ich nach dem Basten (Zusammesetzen der Lagen, Erklärung dazu findet ihr hier) mit dem Heramarker Wellenlinien auf der Quiltoberseite makiert. Die Quiltnähte sind mit einem Verlaufsgarn aus dem Hause Aurifil entstanden.



Der Quilt ist mit einer Wattierung aus Sojavlies und einer Rückseite aus Minky in dunkelgrau versehen. Dadurch ist er besonders kuschelig, jedoch weder aufbauschend noch schwer.



Der Kuschelwal




In meinem Post zur persönlichen maritimen Farbvorstellung habt ihr den Wal bereits gesehen. Ein sehr persönliches und extra angefertigtes Kuscheltier. Ich finde, irgendwie gehört ein erstes Spielzeug dazu. Im Bauch des Wals befindet sich eine kleine Rasse, die so schön klappert.  Die Anleitung für den kleinen wal und das Schnittmuster bekommt ihr bei huebs.ch.

Und was sind eure Favoriten beim Geschenke nähen für kleine Erdenbürger? Ich bin gespannt und freue mich über Tipps und weitere Anregungen.

Solltet ihr gerne im Gegenzug noch nach alternativen Ideen Ausschau halten oder einen passenden Babyquilt suche, so schaut doch mal auf meinen Pinterestboards "For Baby's welcome" und "Babyquilts" vorbei und lasst euch inspirieren. Ach ja und alle Maritimfreunde werden sicher auf der "Maritim"- Pinnwand fündig.

Alles Liebe

Judith

Kommentare:

  1. Hallo Judith, deine Freundin wird sich "ein Loch in den Strumpf" freuen...das ist ja wirklich toll, was du ihr schenkst. Der Quilt ist wunderschön. Viel Spaß beim Verschenken. Viele Grüße, Martina

    AntwortenLöschen
  2. Da warst du aber wirklich fleißig ��
    ganz tolle Geschenke...da wird bald jede Schwangere in Deinem Umfeld Deine Freundin sein wollen *kicher*
    LG Nadine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Judith, das ist ein herzlich rührend schöner Beitrag. Und dann die schwebenden Federchen! Bin animiert, nachzueifern ... Vielleicht lockt das doch noch Enkel an ...
    Alles Liebe und Gute für dich.
    Renate

    AntwortenLöschen
  4. Das sind lauter tolle Geschenke, über die ich mich als werdende Mama sicher unglaublich gefreut hätte. LG INgrid

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Judith,
    das sind ja großartige Geschenke. Deine Freundin freut sich bestimmt riesig darüber. Daran kann sie ja stundenlang auspacken.
    Liebe Grüße Ulla

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöne nähgeschenke werd ich mich auch mal rangeben.
    mfg
    Marco von Geschenkideen für Freundin - Freund

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ein paar Worte von dir