Dienstag, 5. November 2013

immer wieder Dienstags...

Hallo ihr Lieben,

eine ganze Woche habe ich jetzt mal mehr oder weniger nix genäht. Dafür war ich am Wochenende ein wenig als privater Nähkurs tätig und habe meine beste Freundin in die Welt des Nähens und ihre Nähmaschine eingeführt.
Jetzt bin ich aber wieder zurück im schönen Köln und genieße eine Woche Urlaub (ein Grund warum ich heute schon so früh Nähen konnte).
Mein heutiger Post hat eher unabsichtlich (oder doch absichtlich??) viel mit Küchen, Kochen und Essen zu tun.
Für meine liebste Oma habe ich schon vor Wochen ein Halbschütze genäht. Da sie aber den Wunsch nach einer Schürze mit Latz äußerte, lag die besagte Halbschütze jetzt schon eine ganze Weile hier herum und wartete aug ihren Latz. In der Zwischenzeit habe ich den restlichen passenden Stoff jedoch für andere Nähprojekte genutzt. Da ich aber keine Fan von "irgendwie mal schnell was dran gemacht" bin, habe ich ihre zu ihrem heutigen Geburtstag eine neue Schürze genäht.



Den dafür verwendeten grünen Stoff habe ich am Wochenende als Rest in Worms erstanden. Als Schnittmuster habe ich einfach meine Küchenschürze genommen. Um die Bänder zum Schließen der Schürze nicht wenden zu müssen, habe ich einfach aus weißem und dem grünen Stoff mit Hilfe meines Schrägbandformers vier Schrägbänder gebügelt und aneinander genäht.


Während der Suche nach einem passenden Stück weißem Stoff (Rückseite der Schürze) fiel mir der Besteck-Stoff wieder in die Hände, aus welchem ich schon die ganze Zeit einige Bestecktaschen nähen wollte. Gesagt getan, eine Tasche ist bereits fertig, die anderen liegen zugeschnitten schon bereit.
Das Schnittmuster habe ich aus dem Buch "Kreativbuch Nähen" welches es vor Kurzem bei Tchibo gab.





So ihr Lieben, jetzt muss ich mich aber langsam auf den Weg zum Gebutstagskind machen.

Schnell noch mit dem heutigen Post zum Creadienstag.

Alles Liebe

euer Julchen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über ein paar Worte von dir