Freitag, 3. Januar 2014

Tutorial: Upcycling- Täschlein aus Plastiktüten


Hallo ihr Lieben.

Nachdem ich nun schon einige Male gefragt wurde, wie ich diese Upcycling- Täschlein herstelle, zeige ich euch heute in einem Tutorial, wie aus einfachen Einkaufstüten aus Plastik tolles Material für ein solches Täschlein entsteht.

Dazu braucht ihr:

  • 3- 4 Einkaufstüten aus Plastik
    - 2 „schlichte“ Tüten (die werden als „Körper“ verwendet)
    - 1 „schöne“ ganz nach eurem Geschmack
  • eine Schere
  • 2 Lagen Backpapier/ Backpapierzuschnitte
  • Bügelbrett und Bügeleisen
  • ein Verlängerungskabel, falls ihr draußen keine Steckdose habt
  • wenn ihr mögt Küchenvlies zum anschließenden Verstärken beim Nähen

und ganz ganz wichtig:

Niemals in geschlossenen Räumen bügeln. Bitte NUR im Freien bügeln. Durch das Bügeln der Plastiktüte können giftige Gase entstehen.

Schritt 1:

Von den drei bis vier Einkaufstüten die Seitennähte knapp abschneiden. Nun die Tüte auseinander falten und die Träger ebenfalls abschneiden.

Seitennaht abschneiden

aufgefaltete Tüte

Tüte ohne Träger


Nun die Tüten an der Bodennaht in zwei gleiche Teile zerschneiden.

Jetzt solltet ihr sechs bis acht einzelne Tütenteile haben.
Vier Lagen Einkaufstüte

Schritt 2:

Legt nun vier Lagen Tüte aufeinander. Dabei sollte die schöne Tüte ganz oben liegen und die „schlichten“ verdecken.

Schritt 3:

Stellt euch euer Bügelbrett und das Bügeleisen im Freien bereit. Schaltet das Bügeleisen auf zwei Punkte ein und lasst es heiß werden.
Ihr könnt, müsst aber nicht mit Dampf bügeln, probiert doch einfach beides aus und entscheidet, was euch besser liegt.

Schritt 4:

Macht euch nun ein „Sandwich“ aus Backpapier und Einkaufstüten.
Und zwar in folgender Reihenfolge:

Backpapier- Einkaufstüten- Backpapier



Ihr bügelt also auf dem oberen Backpapier, das Untere schützt euer Bügelbrett. 
 
Schritt 5:

Bügelt nun vorsichtig von der Mitte nach Außen über euer Backpapier. Die darunter liegenden Plastiktüten werden sich nun schneller oder langsamer, je nach Dicke der einzelnen Tüten, zusammenziehen und zu einer Lage zusammenschmilzen.

Ich habe hier nicht wirklich gebügelt

Legt die zusammengebügelten Lagen zum Abkühlen zur Seite und wiederholt die Schritte 2-5 mit wieder vier Tüten. Schließlich benötigt ihr für euer Täschlein Vorder- und Rückseite.

Die fertigen gebügelten Pastiklagen könnt ihr nun wie Wachstuch verarbeiten.

nach dem Bügeln



begradigt

Für ein Täschlein bastelt ihr euch entweder selber ein Schnittmuster, oder ihr ladet euch bei Pattydoo die Kosmetiktasche „Vicky“ herunter und folgt Inas Anleitung für die Tasche.

Mein fertiges Täschlein ist das Schnittmuster Sarah aus dem Buch „Tolle Taschen selbst genäht“ von Miriam Dornemann, im Topp Verlag erschienen.




Außerdem findet ihr hier, hier und hier, weitere tolle Ideen für diese Upcycling- Idee.

Nun hoffe ich, dass mein Tutorial für alle verständlich war. Solltet ihr Fragen haben, immer her damit.

Ich freue mich auf euer Feedback!

Liebe Grüße

euer Julchen

Kommentare:

  1. Hey Julchen,
    vielen Dank für´s Verlinken, hab Deinen Blog dadurch eben erst entdeckt. So hübsche Täschchen und so gute Ideen!
    Hab noch einen schönen Abend und einen schönen SOnntag,
    Grüße
    Nike

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh was für eine klasse Anleitung. Hab sie eben auf meiner tu du Liste vermerkt.
    Danke für die tolle Inspriation! Ich stehe eh gerade voll auf Upcycling Projekte!!
    Wünsch dir noch einen kreativen Tag,
    Steffi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ein paar Worte von dir