Mittwoch, 30. April 2014

mittwochs mag ich.... Rhabarber

Hallo ihr Lieben,

wenn der April zu Ende geht freue ich mich immer sehr auf die vielen Feiertage, welche einem die Wochen verkürzen und versüßen. Viel Zeit für leckere Gericht mit Spargel, Erdbeeren, Bärlauch und Rhabarber... ich liiiiiebe Rhabarber... es erinnert mich immer an Omas leckere Küche.
In den letzten Tagen habe ich den ersten Rhabarber gekauft und werde mich gleich an die Arbeit machen und daraus einen leckeren Kompott zaubern... wie ich finde ein absolutes Gedicht... zusammen mit Vanilleeis oder pur...



Und da ich so ungern einfach nur davon schwärme, möchte ich euch kurz und knapp schildern, wie ich meinen Kompott mache.


Rhabarberkompott a la Julchen

Zutaten:
1 kg Rhabarber
1 l naturtrüber Apfelsaft
1 Pk Vanillezucker
evtl. 1 Vanilleschote
1 Pk Vanillepudding- Pulver

So gehts:
Rhabarber waschen, äußerste Stielhaut entfernen und in Stücke schneiden. Die Stücke in einen großen Topf geben und den Apfelsaft zugießen. Vanillezucker mit hineinstreuen, außerdem die Vanilleschote aufschneiden und ebenfalls in den Topf geben.
Nun alles unter regelmäßigem Rühren kochen lassen, bis der Rhabarber weich ist und zerfällt. Nun das Puddingpulver mit Wasser statt mit Milch, wie angegeben anrühren und unter die heiße Apfelsaft- Rhabarbermischung geben. Unter Rühren kurz aufkochen, bis die Masse beginnt einzudicken. Topf vom Herd nehmen und Mischung in eine verschließbare Schale füllen.
Nun kann der Kompott warm gegessen werden. Andernfalls abkühlen lassen und mit Vanilleeis genießen.
Guten Appetit.



Vielleicht habe ich euch jetzt auf den Geschmack gebracht, ich mache mich nun auf in die Küche. Was die anderen mittwochs mögen, seht ihr hier...

Liebe Grüße und einen schönen Tanz in den Mai

euer Julchen 



Kommentare:

  1. Ha - ich habe heute Rhabarber-Marmelade gekocht.... und zwei Stangen hab ich noch übrig... *schlurf* Morgen Waffeln und Kompott? ... *Schlurf* Mir kommt da grad eine verwegene Frühstücksidee... LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Waffeln zum Frühstück, eine ganz wunderbare Idee. Lass mich wissen ob du es machst.

      LG Judith

      Löschen
    2. Ich hab grad tierisch Lust drauf...ich glaub ich koch jetzt noch den Kompott ;-) LG

      Löschen
  2. Immer wenn ich Rhabarber sehe krieg ich mächtig Lust darauf. Ich hab auf nem Blog ein Rezept für Rhabarbersirup gesehen. Ich glaube, den mach ich mir heute!

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht ja sehr, sehr lecker aus :)
    Das Rezept speichere ich mir ab, am Wochenende wird mal was Neues mit Rhabarber probiert :)
    Danke und einen schönen freien Tag morgen
    Jessa

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ein paar Worte von dir