Sonntag, 4. Mai 2014

Sonntags mal was Schokoladiges

Hallo ihr Lieben,

eigentlich bin ich nicht der große Freund von "Sonntags-Kaffees". Damit verbinde ich immer eine Art Spießigkeit, aber warum nur??? Geht es doch bei Treffen zu Kaffee und Kuchen in meiner Familie immer recht lebhaft und gesellig zu...

Naja wie dem auch sei.. heute habe ich gebacken. Gibt also einen späten Sonntagskaffee, schließlich wird hier nicht nur gebacken, um schöne Fotos zu machen.
Der Grund für meinen sonntäglichen Ausflug in die Küche ist mein Lieblings-Brownie- Rezept. Gut hätte ich auch wann anders backen können.
AAAAABBBBBER bei Nic von Luziapimpinella gibt es eine, haltet euch fest, KitchenAid zu gewinnen. Den Anlaß und alles drum und dran, lest ihr bitte hier.
Ich gebe zu, dass so eine Maschine schon lange auf meiner Haben-Wollen- Wunschliste steht. Doch ist sie einfach zu teuer. Die Chance zu gewinnen ist zwar bei so einer Aktion immer sehr gering, doch versuchen kann mans ja mal.





Das Rezept habe ich vor einigen Jahren, nach viel Schwärmerei über diesen grandiosen und simplen Kuchen, bekommen. Ich habe es schon einige Male gebacken und es inzwischen ein wenig an meine Backgewohnheiten angepasst.


Lieblings- Brownies


Für den Teig:


300g Weizenmehl
30g Kakaopulver, ungesüßt
3 gestr. TL Backpulver
150g brauner Rohrzucker
150g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1/2 gestr. TL Salz
4 Eier (M)
300ml gesalzene Butter (geschmolzene)
50g Cremefine zum Kochen
200g gehackte Walnüsse
2 Pck. Schokotropfen (je 75g)

Für den Belag:


200g Kuvertüre (Sorte nach Belieben), ich nehme Zartbitter
bei Bedarf Material zum Verzieren




1. Backofen vorheizen auf 180°C. Für den Teig Mehl mit Backpulver in einer Rührschüssel mischen. Rohrzucker, Zucker, Vanillezucker, Kakao, Salz, Eier, geschmolzene Butter und Cremefine hinzufügen.
2. Die Zutaten mit dem Handrührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten. Zuletzt Walnüsse und Schokotropfen unterheben, so dass diese gleichmäßig im Teig verteilt sind.
3. Backform für die Brownies fetten und auf ein Backblech stellen. Den Teig einfüllen und glatt steichen. Alles in den vorgeheizten Backofen stellen.
Ober-/Unterhitze: 180°C
Heißluft: 160°C
Backzeit: ca. 35 Minuten
4. Nach dem Backen die geschmolzene Kuvertüre über die Brownies verteilen und alles erkalten lassen. Zuletzt Brownies in gleichmäßig kleine Stücke schneiden.

Tipp: Die gehackten Walnüsse und Schokotropfen lassen sich prima durch ungesalzene Cashewkerne und getrocknete Cranberries ersetzen.



Viel Spaß beim Nachbacken und einen schönen Restsonntag wünscht euch

euer Julchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über ein paar Worte von dir