Dienstag, 10. Februar 2015

meine Patchwork- Bücherei

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch ein paar Buch- und Magazintipps zum Thema "Patchworken und Quilten" vorstellen.



Alle Bücher und Zeitschriften sind in den letzten Jahren hier eingezogen und bisher hat mich nur eines im Nachhinein ein wenig enttäuscht. Aber alles der Reihe nach:



Meine persönliche Bibel "Handbuch Patchwork" von Marie Clayton, erschienen im oz creativ Verlag.

Über die Entstehung und Geschichte des Quiltens, Materialien, Zubehör und alle gängigen Techniken, sowie Schablonen umfasst dieses Buch alles was der Quiltfan braucht. Schneidemethoden für unterschiedliche Techniken, die richtige Nähweise und bestickte Quilts werden erklärt. Ich finde es sehr angenehm, dass alle Techniken mit ihrem deutschen und englischen Namen zu finden sind und immer vom Grundblock ausgehend unterschiedliche Varianten gezeigt sind, mit einer entsprechenden Erklärung, woher der neue Name kommt und was das Muster zeigen soll.


Kommen wir zum nächsten Schätzchen "Fantasievolle Quilts" von Sarah Fielke, erschienen bei Dorling Kindersley.

Sarah bloggt ebenfalls, schaut doch mal hier.
Schon der Buchdeckel überzeugt durch frische Farben und ist einladend gestaltet. Im hinteren Buchteil befindet sich eine Tasche mit Vorlagenbögen.
Ebenfalls befasst sich das Buch im ersten Teil mit passenden Stoffen und Zubehör. Hier wird einiges zum Handquilten erklärt.
Zu jeder Technik gibt es zwei Quilts. Einen sogenannten Mini- Quilt und einen großen Quilt.
Hier wird grundsätzlich in inch gearbeitet, aber in Klammern wird ebenfalls das entsprechende cm- Maß angegeben. Alles ist in frischen Farben gearbeitet.
Außerdem werden im Glossar viele Grundbegriffe nochmal genau erklärt.




Ein weiteres Lieblingsbuch ist "Die Grundlagen des Patchworks" von Elizabeth Hartman, erschienen bei Haupt.

Manchen ist Elizabeth Hartman vielleicht durch ihren wunderbaren Blog "Oh fransson" bekannt.
Auch dieses Buch beginnt mit einem großen Einleitungsbereich rund ums "Grundwissen", gefolgt von Projekten für blutige Anfänger, mutige Anfänger und Fortgeschrittene.
Besonders gut ist die bebilderte Anleitung für das abschließende Binding eines Quilts. In den einzelnen Projektteilen werden unterschiedliche Quilts (mit modernen Stoffen und Blöcken gezeigt und die Arbeitsschritte toll erklärt.
DOCH leider sind alle Maßangaben im Buch in cm umgerechnet worden und keine inch- Angaben im Klammern vorhanden. Ich finde das eine unangenehme Unart, denn ganz ehrlich, wer von euch kann mir sagen, wo bitte auf meinem cm- Lineal oder der Schneidematte 31,25 cm oder 43,75cm sind?????
Sowas finde ich extrem umständlich, mir alles wieder "zurück"zurechnen oder eben einfach auf oder abzurunden. 




Nummer vier in meinem Patchwork- Regal ist "Happy Patchwork" von Dorthe Jollmann und Gerd Gellein Merksedal, erschienen bei Klematis.

Alle Projekte in diesem Buch sind mit Westfalen- Stoffen gearbeitet.
Nicht jeder Quilt und jedes Kissen oder Tischläufer haut mich mit der Stoffkombination vom Hocker.
Doch die angewandten Techniken und genaue Angaben zur Vorgehensweise sind prima. Alle Angaben sind in cm und es wird anhand einer Zeichnung erklärt, wie die Stoffteile zusammengesetzt werden. Zusätzlich zu Vorlagen für die Stoffstücke sind auch Quiltschablonen im Buch abgedruckt.



Und zu guterletzt mein Lieblings- Patchworkmagazin "Patchwork + Quilting" by simply kreativ.

Diese Heft erschien eine zeitlang nur auf Englisch in Großbritannien unter dem Namen "Love Patchwork + Quilting". Inzwischen ist die sechste Ausgabe auf deutsch erschienen. Wer die englischen Ausgaben bereits kennt, wird in den deutschen nichts Neues finden. Denn hier sind die bisher englisch- sprachigen Anleitungen lediglich auf deutsch zu lesen. Die Bilder sind gleich und auch die Designer der gezeigten Projekte sind identisch.
Maße für Stoff, Patchworkblöcke und fertige Decken sind in cm und inch angegeben.
Ich liebe an der Zeitschrift die verwendeten Stoffe, von Art Gallery, Cotton + Steel, Kate Spain für Moda. Immer frisch und aktuell. Auf fünf Seiten, zum Heftende hin, findet sich auch hier ein Patch- Guide mit den wichtigesten Infos. Diese sind in jedem Heft gleich.
Außerdem kommt jedes Heft mit einer Kleinigkeit daher. mal sind es vorgestanzte Hexagons aus Papier. Dann ein Maßband in inch un cm mit passender Retro- Dose und spätestens mit solchen "Geschenken" kriegt man mich eh immer.




Und welche Patchworkbücher besitzt ihr so? Oder lieber nur Zeitschriften? Ich bin gespannt, woher ihr, neben dem Internet eure Inspirationen bezieht!

Alles Liebe

euer Julchen

Kommentare:

  1. Ich seh schon, Du willst uns richtig fit machen für die Jahresquilts! Ich hab mir letzte Woche eine der Patchwork-Zeitschriften mit den Hexagonen gekauft und auch schon fleißig geübt. Ich werde die Technik bei meinem Stickrahmen-Jahresprojekt einsetzen. Das erste Buch, dass Du vorgestellt hast finde ich ganz interessant. Vor allem den Vorteil von Schablonen hab ich gestern Abend schmerzlich vermisst. Da muss ich noch nacharbeiten.

    Liebe Grüße
    Mareike

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe solche Bücher ja auch sehr... Das eine deiner vorgestellten hat mir der Weihnachtsmann auch gebracht. Ich schwelge immer mal wieder in den schönen Bildern. Ob ich je so einen Quilt nähen werde ist eine andere Frage..,
    LG Julia

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    ich besitze genau ein Patchwork-Buch. Easy Patchwork von Jessica Alexandrakis. Da geht's um English Paper Piecing. Das hat mich letztes Jahr im Sommer total fasziniert und sollte mich über den Urlaub retten. Brauchte es dann aber nicht und jetzt hab ich ein halb fertiges Nadelkissen, welches mal zusammengefügt werden müsste. Aber grundsätzlich eine schöne Idee, ich muss mich da mal wieder ran setzten... (bin auch über deinen Handquilt drauf gekommen)

    LG Anja

    AntwortenLöschen
  4. ich nähe zwar nicht mit, weil ich gerade mitten in zwei patchworkdecken stecke und nicht noch eine anfangen sollte (auch wenn ich lust dazu hätte ;) ), aber ich verfolge trotzdem voller interesse dein jahresprojekt. eines meiner patchwork-lieblingsbücher ist "Sunday Morning Quilts" von Amanda Jean Nyberg (http://crazymomquilts.blogspot.co.at/), weil es so schön bunt ist und ganz viele reste vernäht werden - das ist genau meins!

    liebe grüße!
    klaudia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ein paar Worte von dir