Mittwoch, 4. Februar 2015

Rettung für Patchwork- Lineal-Surfer

Daaaaanke für eure vielen tollen Kommentare zum gestrigen Patchwork- Wegweiser... ein paar von euch haben mich nach den Trick des "Nicht verrutschen beim Zuschneiden" des Lineals gefragt.

Und damit ihr nicht weiterhin als Lineal- Surfer durch eure Wohnzimmer schneidet.... hier die Lösung:

nifty notions "fabric grippers"

 






Dies sind feine Sandpapier- Klebepunkte, welche auf das Lineal aufgeklebt werden. Danach "haftet" das Lineal ein wenig auf dem Stoff und verrutscht nicht mehr. In einer Packung sind 40 Klebepunkte zum Preis von 3,90 Euro, womit 10 Lineale "gepimpt" werden können. 
Die Dinger halten bombenfest und bisher habe ich nicht einen einzigen Klebepunkt erneuern müssen.

Es gibt sie bei Dorthe von Lalala patchwork, quilting & more im (offline)- Sortiment, wer sie haben möchte: einfach eine Mail an niemann@lalala- shop.de

Außerdem bestand Interesse an meinem Rollschneider, ich habe da so ein Schätzchen mit Tuplen drauf. Ich habe eine Sonderedition von Olfa mit 45 mm - Schneideklinge. Sieht süß aus und schneidet einwandfrei gut, ist halt für Links- und Rechtshänder zu verwenden, da einfach der Rollschneider gewendet werden kann.



Wer aber grundsätzlich nur mit Rechts oder Links schneidet (die Klinge kann auf die andere Seite umgebaut werden), dem kann ich den 45mm- Rollschneider von Olfa mit automatischem Sicherheitsschnapper empfehlen. Ist sehr praktisch, denn sobald man den Griff loslässt schließt sich der Schutz um die Klinge. 

auf

zu

Und wer auch noch eine gaaaaanz tolle Schere haben möchte, mit der man NIEMALS Papier schneiden sollte, der kann sich zum nächsten Geburtstag, Namenstag, Weihnachten oder oder oder eine Gingher wünschen! Ich durfte mit solch einem Schätzchen bereits Stoffe schneiden und das geht wie Butter.



Die Scheren von Gingher erwähne ich, weil ich eben auch mit so einem Schätzchen liebäugel und es sie jährlich in neuem Design gibt, letztes Jahr waren es Blümchen ( siehe Bilder), dieses Jahr sind die Scheren Schwarz mit Sprenkeln in grau- beige- Tönen, schöööööön. Außerdem haben die Scheren Namen, wie Eve usw. Ich mag es halt persönlich *lach*. 


Der Preis für die große Schere, mit 8"(inch) 54,50 Euro. Die kleine Variante mit 5"(inch) 48,50 Euro. Den Preis sind sie in jedem Fall wert, denn die Scherenseiten bestehen aus zwei unterschiedlichen Schliffen; einem Messer- und einem Scherenschliff.

Möglicherweise habe ich eure "Näh"- Zubehör- Wunschliste um ein paar Punkte erweitert, aber ich gerate bei tollen Sachen einfach ins Schwärmen und manchmal ist es doch schön, zu wissen was es alles gibt (oder besser nicht?).

Ich hoffe, ich konnte vor allem Abhilfe bei dem Rutsch- Problem schaffen ....

Alles Liebe 

euer Julchen 

 Dank an Dorthe, fürs Bilder machen, die Zeit hätte ist so schnell nicht gefunden!

Kommentare:

  1. Danke, du Liebe. Endlich hilft Sand im Linealgetriebe mal! Ein super Tip!
    Rollschneiderklingen haben bei mir immer ganz schnell eine Stelle, die nicht mehr schneidet.
    Die Scheren sind ja ein Traum!!! Wie konntest du die bloß zeigen? Nun werde ich sie ständig vor Augen haben!

    Herzlichste Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Halllöchen, vielen lieben Dank für deine vielen Tipps,
    Diese Sand"plättchen" habe ich auch schon lange zu Hause liegen. Meine sind von Pyrm und ich habe sie aus aus unserem "ganz normalen" Stoffladen.
    lg anke

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja meine Liste ist länger geworden. Aber es ist ja unser Werkzeug, das verstehen sogar die Männer, dass gutes Werkzeug wichtig für eine gute Umsetzung ist... *g*
    Fröhliche Grüße
    von Ines, die sich sehr über deine Tipps freut.
    D A N K E !!!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Judith,

    das ist ein ganz toller Tipp und Du hast Recht, meine Wunschliste ist gerade größer geworden. Nun muss ich demnächst nicht mehr surfen gehen!
    Heute kommt mein Paket für den Stoff endlich an, so dass ich mich an mein Januar-Quadrat setzen kann. Der ein oder andere Tipp wird dann schon da hinein fließen.
    Vielen lieben Dank.

    LG Mareike

    AntwortenLöschen
  5. Danke, das waren klasse Tips. Gute Scheren sind einfach Gold wert und die AntiRutschDinger werd ich mir jetzt auch zulegen. Es ist ja so, die Geschäfte machen viel Werbung und vieles braucht man wirklich nicht, wenn man aber so eine überzeugende Meinung liest, dann überlegt man eben doch.

    AntwortenLöschen
  6. Vielen lieben Dank für deine ganzen Tipps...ich schaff es irgendwie immer nicht am Lineal zu bleiben beim Schneiden...kann aber auch an meinem beengten "Schneideverhältnissen" liegen...aber der Tipp mit den Sandplättchen finde ich schonmal super...

    Allerliebste Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, mein Name ist Sandra und ich bin Lineal Surfer :-))))) was für ein toller Titel!!
    Und jaaaa! Genau so Dinger brauche ich! Gut, 40 Stück nicht :-) aber die Idee ist genial! Mal gucken, wie ich das umsetzen kann. Und die Gingher Schere (leider hab ich die Blümchen-Edition nicht gekauft!!!! *grrrr*) steht ganz oben auf meiner Liste!
    Liebe Grüße nach Köln! Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Diese Antirutschpunkte sind genial ... genau das brauche ich Dödel! Supertipp! LG Ingrid

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ein paar Worte von dir