Dienstag, 17. März 2015

Zubehör- alle meine Lineale

Ihr Lieben,

die Welt der Patchworkstoffe ist ein Paradies und je nachdem in welcher Technik man sie verarbeiten möchte, gibt es auch eine Fülle an passenden Linealen aus Plastik, welche in Kombination mit Rollschneider und Schneidematte einfach die Schneiderei wahnsinnig erleichtern.
Viele Lineale bieten mehrere Verwendungszwecke und wenn sie mich mit ihren vielfältigen Einsatzmöglichkeit überzeugen, dann dürfen sie hier einziehen.
Natürlich kann man sich auch für viele Muster eine Schablone ausdrucken und auf Pappe kleben, doch finde ich persönlich dies verdammt umständlich.

Ich besitze daher inzwischen eine Reihe unterschiedlicher Lineale. Heute gibt es einen kurzen Überblick, welche es sind und einen kurzen Steckbrief. In dem kommenden Wegweisern wird dann das ein oder andere Lineal im Mittelpunkt stehen, mit entsprechenden Patchwork- Beispielen.





Nr. 1- 15/60 cm Lineal von Olfa. Für den "alltäglichen" Patchworkgebrauch. Damit lässt sich über die komplette Stoffbreite schneiden. Streifen fürs Binding, Taschenträger und ähnliches sind schnell und akkurat geschnitten. Außerdem verwende ich es zum Nachschneiden meiner fertig gepatchten und gequilteten Arbeiten.

Nr. 2- 15/15 cm Lineal von Snaply. Mein "Ersatz" für Charms/ fertige Quadrate. Zum Zuschneiden von Quadraten für schnelle Patchworkdecken. Fertige Charms in CharmPacks der Firma Moda sind 5"x5" inch groß (ca. 12,7 cm), bei Free Spirit sind die Charms 6"x6"inch (15,24cm)groß. Da liege ich bei 15 cm genau dazwischen.

Nr. 3- 15/30 cm Lineal von Omnigrid. Ich verwende es zum Nachschneiden kleinerer Patchworkblöcke und zum Zuschneiden von einzelnen Taschenteilen, welche quadratisch/rechteckig daher kommen.

 Nr. 4- 30/30 cm Lineal von Olfa mit Nahtzugabe, fertig geschnittene Quadrate haben eine Kantelänge von 31x 31cm.Ideal für die 12 Blöcke-1 Jahr. durch Verschieben lassen sich auch kleinere Quadrate gleich mit NZ zuschneiden.

Nr. 5- 2,5" inch Quadrat von Omnigrid. Hiermit arbeite ich, um aus Stoffresten Mini- Charms zuzuschneiden. Außerdem sind die Streifen einer Jelly Roll ebenfalls 2,5" breit und lassen sich mit diesem Lineal prima stückeln.

Nr. 6Dresden Ruler  8" inch von Darlene Zimmerman enthält 1/4" inch Nahtzugabe. Der Name ist Programm, unter Dresden Plate ist die Palette an Inspirationen unerschöpflich. Dazu in einer kommenden Ausgabe des Patchwork- Wegweisers Genaueres.

Nr. 7- 60° Triangle/ Dreiecke+ halbem Dreieck 6,5" inch vom Darlene Zimmerman mit 1/4" inch Nahtzugabe. Mit diesem Lineal lässt sich ein Kaleidoskope und Diamondquilt zaubern.

Nr. 8- Hexagon Ruler von Marti Michell, hiermit können Hexagons in der Größe von 2" bis 4,5" zugeschnitten werden. Dieses Lineal erleichtert mir das Zuschneiden von unterschiedlich großen Hexagons ungemein.

Nr. 9 Petal Shapes von Darlene Zimmerman- fehlt leider auf dem Bild, steht am kommenden Dienstag mit seinen Möglichkeiten im Mittelpunkt!

Ich hoffe dieser kleine Überblick konnte euch die Welt der Lineale ein wenig näher bringen.

Und wenn euch der Patchwork- Wegweiser gefällt, würde ich mich freuen, wenn ihr das Bild mit auf euren Blog nehmen würdet. Dafur kopiert ihr den Code unter dem Bild in ein HTML- Gadget und setzt es in eure Sidebar, voila!





Alles Liebe

euer Julchen

Kommentare:

  1. Liebe Judith!
    Das Bild hab ich mir schon geschnappt!
    Danke für Deine tollen Erklärungen!
    Sei lieb gegrüßt
    Dorthe

    AntwortenLöschen
  2. Ein klasse Überblick. Bei mir wohnt bisher nur ein großes, rechteckiges was für alles herhalten muss. So tolle Formen sind aber sicher ungemein praktisch ... Hach! Zu viele tolle kleine Helferlein :)
    Dankeschön fürs vorstellen und deine lieben Worte bei mir!

    Eine schöne Woche Dir noch!
    Viele liebe Grüße,
    Bine.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Judith! Vielen Dank für die tolle Erklärung!
    Ich hab ja auch so einige Lineale rumliegen bzw. rumhängen. Allerdings alles nur Rechtecke... so Sonderlineale fehlen mir... noch ;)
    lg Caroline

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Judith
    ich habe dich für den "Liebster Blog Award" nominiert und würde mich freuen, wenn du Lust hättest dabei zu sein.
    Lieben Gruß,
    Sabine
    http://binimey.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Julchen,

    danke, dass du uns all deine Lineale gezeigt hast. Mir war gar nicht bewusst, dass es so viele unterschiedliche gibt. Aber man lernt ja nie aus. ;)

    Ich hätte auch einen Vorschlag für deinen nächsten Patchworkwegweiser. Würdest du uns vllt. erklären, wie du die einzelnen Schichten eines Patchowrks zusammennähst? Über die Wattierung hast du ja schonmal geschrieben ( http://julchennaeht.blogspot.de/2015/02/wattierung-die-qual-der-wahl.html ), aber wie ich am besten die einzelnen Schichten quilte, ist mir noch nicht ganz klar. ^^°

    Liebe Grüße
    Sina

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Hinweise und Erklärungen - ich freue mich wenn du Beispiele mit den Linealen vorstellst, wegen dir traue ich mich langsam an das Thema heran! LG Ingrid

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ein paar Worte von dir