Samstag, 16. Mai 2015

Die Nadelwelt in Karlsruhe

Ihr Lieben,

am gestrigen Brückentags- Freitag bin ich mit netter Gesellschaft auf die Reise zur Nadelwelt nach Karlsruhe gegangen.

Ich wollte mir mal einen Überblick verschaffen, was es dort so gibt und überhaupt. Wir waren bereits um kur vor Zehn da und haben, vor der eigentlichen Messe ein paar wunderbare Kunstwerke betrachtet. Es waren tolle und faszinierende Quilts ausgestellt. Die Insta- Follower haben bereits ein paar zu Gesicht bekommen.






In der eigentlichen Messehalle, war es angenehm einer der Ersten zu sein, um durch die Reihen und Gänge zu wandern und sich einen Überblick über das ausgestellte Angebot zu verschaffen. Noch tummelten sich wenige Besucher vor den Ständen.

Schnell habe ich "Lieblings"- Aussteller ausmachen können. Dort fielen durch schöne Anordnung des Standes viele moderne Stoffe ins Auge und auch das Drumherum war ansprechend gestaltet.

Mehr als einmal bin ich am Stand von Millers Quilting hängen geblieben.Nicht nur, dass man Esther Miller persönlich beim Vorführen ihrer verschiedenen Fingerhüte und beim Quilten über die Schulter schauen konnte, nein, es gab auch noch einen großen Büchermarkt an ihrem Stand geleitet von ihrem Sohn Angelo, sowie eine traumhafte Ecke mit Kona Cotton von Robert Kaufman in allen erdenklichen Farben.


Auf Grund seiner klaren Strukturierung und wenig Schnickschnack und viel Platz für die Kundschaft, sich umzusehen, Stoffe zu streicheln und mit den Ausstellern ins Gespräch zu kommen, war bei Stoffsalat.


Schlicht und einfach gehalten, aber die ausgestellten Quilt sprachen für sich: Am Stand von Quilt et Textilkunst aus München.

Ebenfalls liebevoll und in dezenten Farben gehalten, der Stand von Frickel- Kiste aus Alsdorf. Die Anleitungen für die Cori Dantini- Quilts konnten ebenfalls gekauft werden.



Auch Charlottas aus Hamburg hatten einen schönen Stand, an welchem ich eine traumhafte Auswahl an Art Gallery Stoffen entdeckte, sowie dem geliebten Wachstuch von AUMaison.  Leider habe ich kein Foto gemacht.

Am Stand von Quilt Cabin aus Dortmund haben mir die ansgestellten Quilts aus Unistoffen sehr beeindruckt. In ihrem (Online)- Shop verkaufen sie die größte Oakshott- Stoffauswahl in Deutschland, wie mit die Inhaberin berichtete.



Bei Apliquick ging es um die neueste Applikationsmethode. Mir bereits bekannt und für weniger neu befunden. Trotzdem hat mich der wunderbare Quilt beeindruckt. Welcher maschinell appliziert wurde, mit transparentem Garn.



An Stand von Romy Bürger alias Quilting4you gab es eine große Auswahl tollen Garns und ihren Mitarbeiterin hatte einen wunderschönen Wandbehang gezaubert.




Leider gab es auch eine ganze Menge sehr konservativer Stände mit unglaublich langweiligen Stoffen. Davon habe ich keine Fotos gemacht, sondern bin lieber weiter geschländert.

Wer von euch war denn auch auf der Nadelwelt? Oder hat es sich für das kommende Jahr vorgenommen? Ich werde im kommenden Jahr auf jeden Fall wieder vorbei schauen.

Demnächst zeige ich euch, was ich so alles geshoppt habe.

Alle Liebe

euer Julchen





Kommentare:

  1. Wahnsinn was man mit Stoff alles herstellen kann. Das sind ja wahre Kunstwerke, die du da fotografiert hast.
    Liebe Grüße Anni

    AntwortenLöschen
  2. Da hast du ja tolle Sachen entdeckt - ich finde diesen Quilt mit den bunten Kreisen megatoll - das trifft genau meinen Geschmack - würde sich gut in meinem Wohnzimmer machen :-). LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Ich war auch dort, schon zum 4. Mal und ich komme nächstes Jahr bestimmt auch wieder.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  4. Ooooooooooch Schade, wir haben uns verpasst. Wir waren am Samstag, leider war ich ziemlich genau 10 Uhr da, hab auch ewig in der Messe verbracht, so dass ich eigentlich von der Ausstellung nicht wirklich viel gesehen habe... *g*
    Ich fand es aber auch super, Bericht folgt...
    Danke für deine tollen Fotos, so hab ich auch ein wenig mehr von der Ausstellung gesehen...
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ein paar Worte von dir