Dienstag, 26. Mai 2015

Wattierung für Allergiker- Baumwolle oder Polyester, ein Meinungsbild

Hallo ihr Lieben,

bezüglich des Patchwork- Wegweisers bitte ich euch immerwieder um euer Feedback, eure Anregungen, Kritik und Fragen.
So bekam ich (leider anonym) vor einiger Zeit diesen Kommentar:

Hallo :-)
Vielen Dank für diese Ausführungen! Bei mir stellt sich bei der Wattierung zusätzlich noch die Frage nach der Waschbarkeit. Im Stoffladen ist mir dabei geraten worden, dass ich als Allergiker besser Polyester nehme, weil das leichter zu waschen wäre. Stimmt das? Wie wäschst Du Deine fertigen Quilts?


Da ich diese Frage nicht alleine beantworten wollte, habe ich einige Patchwork- Elfen (die nebenbei auch ganz toll Bloggen) um ihren Antworten geben. Zwei Liebe haben sich bereit erklärt, mir ihre Meinung zukommen zu lassen.

Zuvor sei noch gesagt, dass die folgenden Zitate auf Meinungen und Erfahrungen der verschiedenen Personen beruhen und sich nicht unreflektiert auf jeden übertragen lassen. Wer als Allergiker auf Nummer Sicher gehen will, wählt Polyester!

Nun denn, lassen ich sie mal nacheinander zu Wort kommen.

Den Anfang macht Barbara:

Ich habe nur mit 2 Wattierungen Erfahrungen. VLieseline 295, ein hochbauschiges Volumenvlies aus Polyester und Luna Loft, ein komprimiertes und viel dünneres Baumwollvlies.
Ich persönlich bevorzuge das Zweite. Es ist zwar dünner aber trotzdem wärmer und darauf lässt sich viel besser quilten. Es lässt sich wunderbar waschen und meine ebenfalls allergiegeplagte Tochter hat damit gar keine Probleme. Es ist laut Hersteller hypoallergen und antibakteriell.
Zu Barbara gehört der wundervolle Blog das mach ich nachts, welchen ihr unbedingt mal besuchen müsst.


Nummer zwei ist Dorthe:
Für einem Allergiker würde ich immer Polyester empfehlen. Denn viele sind allergisch gegen diese, und jetzt wirds bissel unappetitlich, Ausscheidungen von diesen winzigen Tierchen, die in unseren Betten und Matratzen hausen. Ich weiß das, weil ich mal ein Jahr in einer Hautarzt- und Allergikerpraxis gearbeitet habe. Die haben für diese Patienten immer Microfaserbettwäsche empfohlen, die ja auch aus Polyester besteht. 
Baumwolle ist ein natürliches Material und dort können sich die Viecher durch Wärme leichter vermehren. Gesunde Menschen sind gegen so was immun.
Gut waschbar ist Baumwolle, ebenso wie Polyester. Aber für einem Allergiker macht es eben einen großen Unterschied!
 
Von ihr habt ihr hier bereits zum Thema Stoffkauf gelesen, sie ist meine liebste Stoffdealerin und bloggt über alle Ideen die ihr so in den "Kopf springen" auf ihrem Blog lalala patchwork.  

Tja und zu guterletzt noch meine Meinung.
Direkt als Erstes sei gesagt, dass ich Allergikerin bin und das nicht nur ein bisschen. Dies ist ein Grund warum bei uns bis heute, trotz großer Liebe keine Katze eingezogen ist.
Was die Wattierung für meine Quilts betrifft, verarbeite ich am liebsten  H275 aus Baumwolle. Bisher ohne jede Unverträglichkeit.  Auch in meiner Familie gibt es einige sehr Allergie- gebeutelte Menschen, alle haben bisher eine Decke mit Baumwollwattierung bekommen und keine Beschwerden. Kopfkissen und Steppbetten sind hier jedoch weiterhin und grundsätzlich aus Microfaser, auf Grund der unkomplizierten Waschbarkeit. Auf Daunen reagiere ich nämlich weiterhin allergisch.
Was das Waschen betrifft, wasche ich alle meine Quilts in der Maschine mit Feinwaschmittel bei 30°C, aber nicht bei voller Schleuderzahl.  
Ich hoffe wir konnten euch bei eurer Meinungsfindung ein wenig behilflich sein. Danke den Damen für ihre Meinungen und ihre Mühe.
Liebe Grüße

euer Julchen 





Kommentare:

  1. Hallo Julchen,
    ich probiere ja gerade das Bauwolle/Soja-.Vlies aus. Werde Dir dann berichten. Wir haben allerdings keine Allergiker.
    LG Ines

    AntwortenLöschen
  2. Dieser post war sehr, sehr informativ. Allerdings dachte ich auch immer, dass BW von Hautärzten empfohlen wird. Ich selbst bin nicht Allergikerin, aber mein Sohn ist da empfindlich. Seine PW-Decke ist Polyester wattiert. Bekommt ihm gut. Z.Zt benutze ich allerdings nur noch BW . Wenn ich mal was höre, melde ich mich. LG Birgitt

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ein paar Worte von dir