Dienstag, 15. Dezember 2015

Sternenzeit- ein Tutorial

Was begegnet einem in der Vorweihnachtszeit mitunter am häufigsten? Genau Sterne, Sterne und nochmehr Stern... in Hülle und Fülle.

Vor einer ganzen Weile bereits bin ich bei Pinterest über diese farbenfrohe Variante gestolpert und die Idee lies mich einfach nicht mehr los. So zauberhaft, um viele kleinste Stoffreste zu verarbeiten und mit einem beruhigenden Grundstoff zu verbinden.

Quelle: Pinterest
Da kam mir das Wichteln der Modern Cologne Quilter gerade recht. Mir schwebte für meine Sterne eine Zusammenstellung aus drei Blöcken vor. Die Strahlen der Sterne wollte ich angelehnt an die "Flying geese" arbeiten und weniger wonky haben.
Außerdem stellte ich mir klein gemusterte Stoffe vor. Für jeden Stern ein anderer, welcher später in einem farblich passenden Rahmen aufgegriffen wird.




Das Ergebnis trifft so ziemlich genau meine Vorstellungen und wo ich mir bezüglich der Maße für eine passable Blockgröße mein (Nicht)- Mathematikerhirn zerbrochen habe, kommt hier die Anleitung auch für euch.


Für einen Sternenblock von 7 ½ inch (ohne farblichen Rahmen) braucht ihr folgende Teile:
Aus dem Hintergrundstoff:
(1) 4"           Quadrat 
(4) 2¼"       Quadrate
(4) 2¼ x 4" Rechtecke

Aus verschiedenen bunte Stoffresten:
(8) 2¼" Quadrate 

Optional:
Für den farblich passenden Rahmen:
(2) 7½" x 1½" Streifen
(2) 9½" x 1½" Streifen

So geht ihr vor:
Auf die linke Stoffseite der bunten Stoffquadrate eine Diagonale einzeichnen. Zwei der Quadrate auf ein Rechteck aus Hintergrundstoff stecken und auf der eingezeichneten Linie nähen. Nahtzugabe bis auf ¼ inch zurückschneiden und entstandenen Dreiecke erstauf- dann die NZ auseinanderbügeln.

Mit allen vier Rechtecken und allen acht Quadraten so verfahren. Die so entstandenen Flying geese jetzt mit den übrigen Teilen zu einem Sternenblock zusammen setzen.

Ich hoffe, dass ich die Abfolge nachvollziehbar erklärt habe und wünsche euch in den letzten Adventstgen, dass ihr es ruhig und besinnlich angehen könnt.

Euer Julchen  

verlinkt zu: HOT, Creadienstag, Dienstagsdinge


Kommentare:

  1. Wunderschön!!! Das Bild hat mir bei Pinterest auch so gut gefallen! Deine Variante ist genau so schön. Die Farben in Kombination mit dem grau leuchten so herrlich. Toll geworden.

    Ganz herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Judith,
    Sterne habe ich ja so gerne, da freue ich mich über deine gute schnelle Anleitung. Aber nähen werde ich wohl erst nach Weihnachten...
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  3. Die Sterne sehen wirklich toll aus. Die kleinen Farbakzente auf grauem Grund kommen sogar viel besser zur Geltung als wenn sie mit Weiß kombiniert werden würden. Eine schöne Idee, die ich mir auch gleich mal pinnen muss.

    LG Mareike

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Judith,
    jetzt habe ich aber mal schmunzeln müssen. Am Sonntag morgen war ich erst auf deinem Blog. Wenn ich mich richtig erinnere, habe ich aber keinen Kommentar hinterlassen und heute schaust du bei mir vorbei : )
    Auf dich und modern cologne quilter bin ich über den Suchbegriff quick curve ruler gestoßen. Denn zwei Blogger-Mädels und ich wollen nächstes Jahr endlich dieses Lineal mal richtig einweihen. Deine Sterne sehen toll aus, auch das Original von Pinterest ist sehr spannend! Das würde ich nächstes Jahr auch gerne mal ausprobieren. Dann komme ich gerne zu dir zurück.
    GLG Uli

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe dein Tischläufer sehr und finde die kombi (ruhige hintergrund und pfiffige sternfarbe) Hinreizend! Lieben Lieben Dank nochmal!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Judith,
    der Sternenquilt ist wirklich der Hammer. Ich mag die Kombi aus dem grauen Grundstoff mit den vielen kleinen Dreiecken sehr gern, das hat so das gewisse Etwas, sehr schön.
    Liebe Grüsse,
    Anja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ein paar Worte von dir