Donnerstag, 28. April 2016

"De Sampler"- Patchwork auf niederländisch

Anfang April war ich mit dem Lieblingsmann in den schönen Niederlanden. Genauer gesagt in Haarlem, einer süße kleinen und traumhaft schönen niederländischen Stadt. Haarlem liegt nur einen Katzensprung von Amsterdam (westlich) und der Nordsee (östlich). 

In Haarlem findet sich gleich neben dem Frans Hals- Museum der Patchwork- Laden "De Sampler". 


Der Laden ist klein, fein und besticht durch eher traditionelle Stoffe. Neben Kona Cottons von Robert Kaufman, gibt Moda- Stoffe von Edyta Sitar- Stoffe, Janet Claire, aber auch Bonnie & Camille. Außerdem Kaffe Fasset, sowie Makower und Windham fabrics. Desweiteren ein paar niederländische Stoffhersteller und Westfalenstoffe, um nur einige zu nennen.


Die Auswahl an Patchworkstoffen wird durch eine große Vielfalt an Patchworkbüchern, sowie Garnen (YLI, King Tut, Madeira, und Aurifil 50) und weiterem Nähzubehör (Schneidematten, Scheren, Rollschneider, Fingerhüte und co.) abgerundet. Beinahe außer acht gelassen hätte ich die sogenannten "Quilters Back"- überbreite Rückseitenstoffe. Davon habe ich mir gleich was mitgenommen.


Beinahe hätte ich vergessen zu erwähnen, dass es auch wunderhübsches Strickgarn bei de Sampler gibt. Ebenfalls schön nach Farben sortiert.


Während ich dort war, kam ich mehr als einmal mit Tamara, Inhaberin diess Stoffparadises, ins Gespräch. Wir haben über dies und jenes gesprochen und Tamara verriet, dass es in den Niederlanden unter Quiltern eine Unart wäre Polyester als Wattierung zu verwenden. Diese würde ausschließlich zum Füllen der Dunstabzugshaube verwendet.
In unserem schönen Nachbarland schwören sie auf Baumwolle und Wolle als Wattierung für die Quilts. Ich konnte gleich eine Fühlprobe an beiderlei machen, denn Tamara hat beides als Beispiel verarbeitet im Lädchen hängen. Wolle fühlt sich noch toller an, als Baumwolle bereits ist.


Während ich dort war, fand im oberen Stockwerk ein Bee- Treffen statt. Man hört fröhliches Lachen und das Knarren der Holzdielen. Ich fand diese Atmosphäre so heimelig und gezellig.


Wenn ihr also nach Haarlem fahrt, oder dort vorbei kommt, macht unbedingt bei de Sampler halt. Dort bekommt man ein ganz tolles Gefühl für niederländische Quilt- und Patchworktradition. Ich komme bestimmt nochmal dort vorbei.

Ach ja mein Einkauf, beinhaltete übrigens, neben dem Quilters Back, folgende Schätzchen:



Alles Liebe

Judith

Kommentare:

  1. Hallo Judith,

    das ist ein schöner Laden, in dem ich auch schon einmal gestöbert habe. Dort findet man immer was ;)Du hast Dir da ja tolle Stoffe ausgesucht. Aber eigentlich ist der Pustblumenstoff das, was noch in meiner Sammlung fehlt.
    Viele Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Judith, du hast mich richtig neugierig auf den Laden gemacht. Vielen Dank für den schönen und informativen Post. LG Alex.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ein paar Worte von dir