Dienstag, 12. Juli 2016

(Patchwork- Wegweiser) Keep cutting- Rollschneidervielfalt (enthält Werbung)

und wie ich meinen absoluten Lieblingsrollschneider fand!

Die eine liebt ihren Nahttrennerfuhrpark (hier), die nächste sammelt Lineal um Lineal (hier) und ich... ich sammel Rollschneider. Inzwischen haben sich leise und heimlich fünf hier eingenistet. Der absolute Neuling kommt in seiner Form und Aussehen ein wenig außerirdisch daher.



Monate ist es her, dass ich auf der H&H war. Dort ist mir am Stand von Steidl&Becker dieser weltraumähnlich anmutende Rollschneider ins Auge gefallen. Aber wie er schneidet ist einfach göttlich. Zumindest geht es mir so!


Wie man ihn hält, wenn man schneidet, ist auf den ersten Blick und Schnitt ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber der Kraftaufwand und das Ergebnis überzeugten mich einfach. Auch ist er nicht unbedingt günstig in der Anschaffung (31,99 Euro), aber ich habe ihn mir halt gegönnt weil ich überzeugt war.
Passend zu diesem Rollschneider gibt es auch Patchwork- Lineale von True Cut, dafür muss dieses durchsichtige Rad- wie oben im Bild zu sehen an den Rollschneider gebaut werden. Habe ich mir aber vorerst gespart, habe auch so schon genug Auswahl.




Einen einzigen frommen Wunsch hätte ich an die Herrsteller natürlich- denn er ist eben nicht so zauberhaft schön, wie mein Tulpen Rollschneider von Olfa. Ein bisschen Spielerei würde mein herz zusäzlich ein wenig erwärmen.


Passend zu diesem Rollschneider gibt es auch Patchwork- Lineale von True Cut, dafür muss dieses durchsichtige Rad- wie oben im Bild zu sehen an den Rollschneider gebaut werden. Habe ich mir aber vorerst gespart, habe auch so schon genug Auswahl. Das oben im Bild zu sehende Lineal ist eines dieser Spezialteile.


Dieser Post ist auf Hintergrund meiner Erfahrungen mit dem Material entstanden, ich habe hierbei keinerlei Vergünstigungen o.ä. erhalten. Die hier geteilte Meinung ist die meine und nicht käuflich. Trotzdem enthält der Post Werbung und ist dementsprechend gekennzeichnet.

Der Rollschneider ist unter anderem beim Nähpark erhältlich. 

Fröhliches Schneiden

Judith

Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Der Rollschneider sieht wirklich ein wenig verkrüppelt aus. Wenn ich eins habe, dann ausreichend Rollschneider, aber ausprobieren würde ich ihn schon gerne. Vielleicht beim nächsten Treffen??? Viele Grüße,
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Judith,

    ich brauche ganz bald auch einen neuen Rollschneider und hab das hier mit großem Interesse gelesen. Eigentlich wollte ich den kaufen, der den Schutz automatisch vor macht, wenn man los läßt. Dieser hier scheint aber auch recht interessant zu sein Ich werd mal recherchieren gehen.

    LG Mareike

    AntwortenLöschen
  4. The new cutter for me seems dangerous with the curve and short handle .I prefer the one with long handle.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Judith,

    nach deinem Post war ich so neugierig, dass ich mir den Cutter umgehend besorgt habe.
    Und ich komm super damit zurecht. Anfangs war es etwas ungewohnt. ;-)
    Die Kombi mit Lineal habe ich noch nicht ausprobiert. Das teste ich in den nächsten Tagen.

    Viele Grüße,
    Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe ihn auch und ich finde ihn einfach klasse!
    komme damit besser klar als mit den normalen!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ein paar Worte von dir