Donnerstag, 14. Juli 2016

(Tutorial) Scherengarage nähen

Nachdem ich euch im Zusammenhang mit meiner Makerstote meine Scherengarage gezeigt habe, kommt wie bereits erwähnt heute eine kurze Anleitung! Die Scherengarage ist so simpel und schnell gemacht, da kann man gleich einen ganzen Rutsch anfertigen und alle liebgewonnenen Nähfreunde mit einer solchen beschenken. Ganz nebenbei lässt auf diese Weise noch das letzte - mehr oder weniger- große Stück eines geliebten Stoffes verarbeiten und in Szene setzen.


Und so geht's:
Man nehme ein Blatt Papier in DIN A4, in gleicher Größe schneidet man zwei Stoffstücke und ein Stück Wattierung/ Bügelvlies (hier S320) zu.

 
Das Papier dient lediglich der Demonstration der Falttechnik und wird später nicht weiter benötigt.

..............eins....
..............zwei.....................
.........................drei.......................
.......vier.....................
Verstanden?!

Und nun wird genäht:

Das Vlies auf eines der Stoffstücke bügeln und anschließend rechts auf rechts mit 0,6mm Nahtzugabe nähen. Wendeöffnung nicht vergessen.


Wenden und Bügeln. Dann den Stoff entsprechend der Faltung legen. Hilfreich ist es hierbei die Faltlinien mit Hilfe eines Lineals und des Heramarkers (oder eines Makierstifts) ein wenig tiefer in den Stoff zu ziehen/ einzuzeichnen.



Sobald alles gelegt ist mit Hilfe von Nadeln oder Wonderclips alles im Form halten und knappkantig entlang beider Seite die Lagen aufeinander feststeppen. Wer mag kann das auch per Hand machen und einen unsichtbare Naht nähen- siehe die blaue Scherengarage weiter unten.


Bei meiner blauen Scherengaragen- Variante habe ich nach dem Wenden noch ein Binding mit angebracht, einfach aus dem Grund, dass ich alle Stoffe aus meiner Makerstote aufgreifen wollte.

Neben der Variante mit der sehr spitz zulaufenden Spitzen kann das untere Ende der Scherengarage auch einfach nach hinten weg geklappt werden und mit ein paar Stichen dort gesichert werden.


Dann passt jedoch die Schere nicht mehr komplett hinein und die Variante, die obere Klappe mit einem Druckknopf zu Verschließen, fällt weg.


Hier seht ihr die blaue Scherengarage mit Kam Snap als Verschluss und dem bereits erwähnten Binding. Die gefalteten Teile habe ich mit ein paar Stichen per Hand angenäht.



Ich werde in jedem Fall noch ein paar weiter Scherengaragen nähen, denn mitsamt dem Nähen braucht es lediglich 15 Minuten, vom Zuschnitt bis zum Absteppen. Da kann man doch gut und gerne ein paar Weihnachtsmitbringsel/ SWAPzusätze bereits jetzt vorbereiten.

Alles Liebe

Judith

Kommentare:

  1. Das ist toll, da hab ich direkt eine Idee, wen ich damit beglücken kann. Schön, dass Du die Anleitung zeigst.

    LG Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mareike, dass ist super. So soll's doch einfach sein. Da sieht man eine Idee und zack hat man jemanden im Auge, dem man damit eine Freude machen kann.

      Liebe Grüße

      Judith

      Löschen
  2. Oh, das ist ja mal eine tolle Idee!
    Kommt auf die To-Do-Liste.
    Danke für die detaillierte Anleitung.
    LG, Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika,

      das freut mich, dass du es dir gleich mal auf die to-do-Liste gemerkt hast. Danke für deinen Kommentar.

      LG Judith

      Löschen
  3. Liebe Judith,
    so einfach geht das? wusste ich nicht! Danke für´s Zeigen!
    Viele Grüße
    Dorthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dorthe,

      manchmal ist es auch beim Nähen einfach nur einfach. Viel Spaß beim Nachmachen.

      LG Judith

      Löschen
  4. Die sind super, ich habe auch schon einige davon genäht ob als Geschenk oder um alle schere zusammen zu halten. Toll.

    AntwortenLöschen
  5. Thanks for the tutorial. I wish to try one myself.

    AntwortenLöschen
  6. Ich glaube da muss ich mich endlich auch mal dran machen, danke für diese schöne Anleitung!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  7. Es ist eine sehr schöne Anleitung und auch wenig geübte Näherinnen werden ihre Freude haben. Vielen Dank für die Anleitung.

    AntwortenLöschen
  8. Geniale Idee. Recht leicht umzusetzen (und gerne noch mit dem ein oder anderen Schnickschnack veredelbar). Toll! Danke! :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ein paar Worte von dir