Donnerstag, 30. Juni 2016

Schritte wagen- Longarmquilting....an der Q24

Es ist ein wahres Hochgefühl, dass mich seit meinen ersten Quilterfahrungen an der Q24 nicht mehr los lässt. Schließlich steckt bereits in der Arbeit des Patchworktops eine ganze Menge Arbeit und so steigt der Wunsch nach einem traumhaft schönen Quilting.
Ich muss gestehen ich bin ein wahrer Longarmquiltfan geworden. Bisher habe ich fleißig alle Patchworkarbeiten final an meiner "Haushalts"- Bernina gequiltet und hatte mir bereits einige Tipps zum "Sit down"- Quilting bei Christa Quilts geholt.  Keine Frage, es klappt auch dort mit der richtigen Vorbereitung hervorragend, doch irgendwie lechts das Quilterherz nach mehr.

Schon die Spielereien auf einem Probestoff ließen meine Musterfantasien mit mir durchgehen, doch zuerst einmal war ich doch deutlich verhaltener.

Eigentlich hatte ich, Instafollower wissen mehr, einen Clamshell- Quilt als mein Beginnerobjekt gewählt, doch es kam ein wenig anders.

Der von einer Weile bereits an meiner Bernina 350PE begonnene Orange Peel- Quilt und ich kamen nicht so recht zusammen. Bisher hatte ich lediglich die Peels nähfüßchenbreit umquiltet. Dann einen Plan für ein überkreuzendes Zopfmuster in einem der Umrandungen überlegt. Beim Quilten gefiel es jedoch ziemlich schnell nicht mehr. Ich habe also fleißig getrennt und dann beschlossen, dass ich die übrig Arbeit an der Longarm besser überblicken kann.


Einmal geübt, ist ein Quilt fix in die Maschine gespannt. Traumhaft, dass sich beim späteren Quilten nichts verzieht und dieses Herumgeschiebe und Gewurschtel im Durchlass der normalen Nähmaschine wegfällt. Ich habe es nicht eine Minute vermisst.

Bevor ich restlos ins Schwärmen komme  zurück zum Orange Peel- Quilt.
Entstanden ist ein unregelmäßiges Bubblesmuster in der unifarbenen Umrandung und die Peels wurden noch mit einem Blättermuster filigran hervorgehoben. Am besten erkennen kann man die Muster wieder einmal auf der Rückseite.



Ich konnte kaum genug bekommen und habe als Dorthe ihre Reise nach Salt Lake City angetreten hat gleich meinen zweiten Quilt fertig gestellt. Immernoch nicht den Clamshell- Quilt, stattdessen diesen Dancing Triangles- Quilt. Das Pattern bekommt ihr bei Brigitte Heitland.








Auf das Muster bin ich durch die Dreieck- Quiltvarianten in "Shap by Shape" von Angela Walters gekommen. Ich habe jedoch eine deutliche Abwandlung oder Mix (?) der Techniken verwendet. Wenn ihr mögt zeige ich euch, wie ihr das Muster entstehen lasst?


Alles Liebe

Judith

verlinkt zu: RUMS, Modern Patch Monday

Kommentare:

  1. Ist ja der Wahnsinn, was die Maschine kann. Ich bin begeistert. Aber so ein Ding im Wohnzimmer ist schlimmer als ein Klavier :-) Ich hätte vermutlich auch ANgst was kaputt zu machen ;-) Sieht aber wirklich toll aus!

    AntwortenLöschen
  2. Oh, da warst Du aber kreativ. Deine Begeisterung kann ich nachvollziehen. Mir hatte das Testen auf der Q24 auch riesig Spaß gemacht. Wenn ihr nicht nur so weit weg wäret...

    LG Mareike

    AntwortenLöschen
  3. Ich hatte die Prachtstücke ja schon in echt bewundern dürfen. Die sind klasse geworden. Wir werden bestimmt noch sehr viel spass an der Q24 haben.

    AntwortenLöschen
  4. Toll! ich habe mich noch nie an einer Longarm versuchen dürfen. Nach Deinem Post wird meine Sehnsucht noch ein bißchen größer...

    LG
    JULIA

    AntwortenLöschen
  5. So eine Longarm Quilt Maschine ist schon etwas besonderes! Bei der lieben Dorthe durfte ich ja auch mal das gute Stück 'gleiten'lassen, toll! Ich habe nur Sorge, dass ich mich dann an den Komfort gewöhne und gar nicht mehr auf meiner Maschine quilten möchte...��
    Toller Beitrag und danke, dass Du Deine ersten Erfahrungen mit uns teilst.
    bis bald und liebe Grüsse, Christiane

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ein paar Worte von dir