Freitag, 22. Juli 2016

(Bloggeraktion) Auf einen Kaffee mit... May

In der virtuellen Welt des Nähens und Patchworkens trifft man immer wieder auf tolle, kreative und positive Menschen. Menschen, mit denen ich am liebsten stundenlang quatschen würde, mich zum Nähen verabreden und ihnen bei ihrem Tun über die Schulter schauen möchte.
Ich freue mich sehr, dass ich die Möglichkeit dazu bekommen habe, viele dieser Mensche besser kennenzulernen (persönlich/ per Mail). In loser Reihe möchte ich euch Menschen, die mich bewegt, beeindruckt und inspiriert haben bei einem "virtuellen Kaffeeründchen" vorstellen.

Heute freue ich mich sehr, dass May mein Interview- Gast ist. Sie ist eine unglaublich humorvolle Frau, ihr Kopf schiwrrt nur so vor kreativen Ideen, die nur darauf warten umgesetzt zu werden, ebenfalls ist sie ein Teil der Modern Cologne Quilter. Nun gebe ich aber das Wort ab:

Herzlich willkommen!


Ich freue mich Dich als Gast zu einem virtuellen Kaffeeklatsch bei September's Quiltdelight begrüßen zu dürfen.

Vielen Dank für die Einladung! Ich freue mich sehr hier sein zu dürfen.

Was darf's denn sein? Kaffee oder Tee? Mit Milch und Zucker? Stell Dich uns bitte einmal vor.

Tee bitte, ohne alles. Wenn ich wählen darf am liebsten Earl Grey.
Ich heiße May und komme aus Finnland, aber wohne schon ein paar Tage hier.

Magst Du erzählen, woher/ wie wir uns kennen?
Kennen gelernt haben wir uns an einem denkwürdigen Tag im letzten Herbst als die Gruppe Modern Cologne Quilters gegründet wurde. Und jetzt sehen wir uns regemäßig bei den Treffen und Workshops :-)

Wie fühlt es sich an so mitten in meinem virtuellen Nähzimmer zu sitzen? Gefällt es dir hier? Wie bist du selbst zum Patchworken/ Quilten gekommen?

Danke, ich fühle mich sehr wohl hier und die Umgebung ist auch sehr schön.
Wie ich zum Quilten gekommen bin? Eigentlich nur damit meine Freundin endlich Ruhe gibt. Sie hat jahrelang mit Engelszungen versucht mir das Quilten schmackhaft  zu machen. Ich habe mich mit Händen und Füßen gewehrt, aber dann eines Tages habe ich ein paar Stööfchen gekauft und angefangen. Jahre später bin ich immer noch dabei. Wenn das Quiltfieber dich packt bist du dem hoffnungslos ausgeliefert, aber wem erzähle ich das? Und meine Freundin? Sie strickt nur noch...




Inspirationen, das A und O der kreativen Entfaltung und Entwicklung... woher nimmst Du die Inspirationen für deine Werke?

Die Inspiration für meine Werke entstehen von ganz alleine. Ich schaue viel um mich herum, surfe im Internet, stecke meine Nase in Quiltbücher und lasse alles einfach sacken. Irgendwann ist es dann soweit und ich lege los. Sofort.

Findet man Dich neben deinen kreativen Ergüssen an der Nähmaschine auch noch anderswo? Als Blogger oder auf anderen Socialmedia- Kanälen? Wenn ja wo? Schießlich möchten wir gerne Deine Werke in Augenschein nehmen und uns von Dir inspirieren lassen!

Man findet mich im Netz; vielleicht kennt ihr mich schon als Confession of a fabraholic?
Meinen Blog findet ihr hier: www.maylifeonline.blogspot.de Ich schreibe auf Englisch, aber ich hoffe das stört euch nicht weiter. Außerdem bin ich oft auf Flickr unterwegs: https://www.flickr.com/people/confessions_of_a_fabraholic/ Es ist eine gute Plattform, wenn man zusammen in einer Gruppe arbeitet, z.B. bei einer Bee oder einem Swap.



Jeder Patchworkelfe, welche ich bisher getroffen habe, hatte mindestens ein Lieblings- Tool welches für sie aus ihrem Nähalltag nicht mehr wegzudenken war. Ich kann mir kaum vorstellen, dass das bei Dir anders sein sollte...

Nein, in der Tat habe ich auch mein Lieblingstool. Es ist der Omnigrid- Ruler 98. Ich mache einfach alles damit. Wenn es dich intereisserit kannst du es bei dem Post über Lieblingstools bei den MCQ's nachlesen. Dort habe ich alles mch mit Bildern bestückt; hier würde die ganze Geschichte ein bisschen viel werden, deshalb lasse ich es.

Wo wir schon davon sprechen... Neben dem Lieblingstool  haben sich über die Jahre auch Lieblingsmuster entwickelt, welche Du immer wieder gerne nähst und arbeitest?

Eigentlich nicht; ich probiere gerne neue Sachen aus, deswegen gibt es kein Lieblingsmuster. Generell kann man sagen, dass ich geometrische Muster bevorzuge. Alles ohne Schnörkel und Schnickschnack.


Zum Schluss bitte ich Dich um eine Nähweisheit für die virtuelle Glückskeksproduktion...

Nähweisheit? Ich? Ok, ich räume mein Nähtisch direkt nach dem Nähen auf. Es ist so viel einfacher am nächsten Tag sich an die Maschine zu setzen und direkt loszulegen, wenn nicht der ganze Tisch wie nach einem Bombenanschlag aussieht. Ja, ja- laaaaangweilig.....



Danke, dass Du Dir Zeit genommen hast vorbei zu schauen, ich würde mich freuen Dich zu einem bestimmten Thema, Tutorial oder ähnliches wieder bei mir begrüßen zu dürfen.

Aber gerne doch!

Kommentare:

  1. Hallo May,
    es ist so schön May beim Teetrinken zuzuhören. Und die Quilts sind allesamt Träumchen. Dein Sternenquilt und auch der grüne Quilt-könnte ich direkt nachbasteln. So schön aufgeräumt wie bei May ist es ja bei mir nicht und vielleicht sollte ich mir die Nähweisheit mal direkt über den Nähtisch hängen. Viele Grüße,
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe May,

    sehr sympathisch, muss ich sagen! Und der kleine Einblick in Deine Nähecke gefällt mir gut. ich linse ja gerne mal durch's Schlüsselloch und schau, wie die anderen sich so eingerichtet haben.
    Deine Nähweisheit ist gar nciht so trivial. Was ein gut sortierter Arbeitsbereich ausmacht, um sich selber zu sammeln wird oft unterschätzt. Nicht nur beim Nähen.

    LG Mareike

    AntwortenLöschen
  3. Hallo May,
    nun habe ich Dich auch 'gesehen' :-)
    Tolle Quilts und der weiß/grüne Blockstapel ist ja herrlich.
    Deinen Blog habe ich mir 'gebookmarkt' ;-)
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Martina, die Theorie ist schön, ne? Aber oft sieht es bei mir aus als ob Al Kaida und RAF sich zum Nähen verabredet hätten...

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Mareike, ja durchs Schlüsselloch linzen macht Spaß und wir hatten ja kürzlich das Vergnügen bei dir :-)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Heidi, ist schon lustig; gerade gestern Abend habe ich deinen Bericht gelesen und dich etwas besser kennenlernen dürfen! Dabei nähen wir schon so lange Blöcke für einander und kennen uns doch nicht.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, wirklich schöner Bericht! Bin auch gerne auf Messen wo es Nähzubehör gibt. Zuletzt war ich auf einer sehr modernen Messe mit Messedisplay etc.! Ganz toll! Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Hilde; mir macht es auch total Spaß neue Sachen auszuprobieren.

      Löschen

Ich freue mich über ein paar Worte von dir