Sonntag, 26. März 2017

Buchvorstellung: Karen Barbé "Farbpaletten entwerfen fürs Textildesign"

Im Rahmen des Farbenspiels habe ich ein Exemplar, des eben erschienenen Buch "Farbpaletten entwerfen fürs Textildesign- Grundlagen und Stickprojekte" (Originaltitel: Color Confident Stitching) vom Haupt Verlag für Rezessionszwecke zur Verfügung gestellt bekommen.



Ich hatte vorab auf der Website des Haupt Verlags die Möglichkeit gehabt einen ersten Eindruck des Covers, sowie eine kurze Zusammenfassung des Inhalts zu bekommen und war dementsprechend gespannt, was mich wirklich erwarten würde.

Zur Autorin


Karen Barbé ist eine chilenische Textildesignerin, Stickerin und Bloggerin.

Schande auf mein Haupt- ist Sticken bisher völlig an mir vorrüber gegangen, trotz großer Liebe für Stickgarn und somit war mir auch Karen bisher kein Begriff. Seitdem ich jedoch ihre Website besucht hatte war ich angetan, vom schlichten und harmonische Aufbau der Bilder und den Projekten.

Das Buch- der erste Eindruck


Farbharmonische Bilder und ein fundierter großartig aufeinander aufbauender Technikteil haben mich beim ersten Blättern im Buch davon überzeugt, dass hier jemand am Werk war, der begeistern und mitreißen möchte.
Ermutigen die eigene Scheu vor Farbwahl und Zusammenstellung zu überwinden. Hier wird an die Hand genommen, wer es braucht und Alternativen und ein breites Spektrum an Beispielen gegeben, wovon auch Menschen mit einem gewissen Farbgeschick profitieren können.


Angefangen bei Farbpaletten, Farbkarten (Zauberwort; Musik in meinen Ohren) und Farbfelder, führt Karen sicher zu Farblehren, Farbempfinden bis hin zur Wirkung von Farben.


Die wichtigsten Farben werden speziell besprochen und ihre Eigenarten, Wirkungen und Charaktere
genau in Augenschein genommen. Anhand von Beispielen werden Farben in Bildern hervorgehoben.




Mein persönlicher Stolperstein 

Weniger begeistert bin ich über die angebotenen Projekte. Keinesfalls braucht ein so fundiertes (Fach)-Buch eine große Anzahl an Projekten, welche nachgearbeitet werden können. Enttäuscht hat mich jedoch, dass im Gegensatz zum  Rest des Buches die Projekte in Farb- und Musterwahl vorwiegend eher "alt" daher kommen.

Gesamtfazit:

Ein, bis auf den Projektteil (umfasst 17 von insgesamt 128 Seiten), durchdachtes und ziellführendes Buch. Das Gleichgewicht zwischen fundiertem Wissen und angesprechenden beispielgegebenden Bildern ist ausgewogen und interessant gestaltet. Das Thema "Entwerfen einer Farbpalette" wird ausführlich behandelt und in sieben Beispielen tiefergehend betrachtet.
Als bekennender Freund von Farbkarten als Hilfmittel für Projekte jeglicher Art, finde ich es toll, dass das Buch eine Einheit zur Herstellung eigener Farbkarten enthält. somit eine kostengünstige Alternative zu teilweise kostspieligen fertigen Karten einiger Hersteller.


Alles Liebe

Judith

Kommentare:

  1. Liebe Judith,
    das klingt sehr interessant. Ich gehöre bisher eher zu denen, die Farben nach persönlichem Ideenreichtum zusammen stellen und aus einem vorhandenen Fundus wählen. Das Herstellen einer persönlichen Farbpalette finde ich extrem interessant.
    LG
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Judith,
    Ein schönes Thema und die bunten Farben sind sehr vielversprechend!
    Danke für deinen persönlichen Einblick.

    Herzliche Grüße aus Heidelberg,
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Judith,
    das Buch hört sich wirklich vielversprechend an und die Idee eine eigene Farbpalette zu erstellen und auch die Farbkarten dazu finde ich großartig. Danke für´s Vorstellen des Buchs.
    Viele Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie toll! Habe mich letztens auf einer Messe mit Materialien versorgt. War zu verlockend... Messe war auch toll mit Displaysystemen usw.! Buch hört sich passend für mich an! Ganz toll!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ein paar Worte von dir