Samstag, 10. Juni 2017

Pineapple- Patchwork eine Technikerklärung

Die wunderbare Welt des Patchworkens ist wie ein Füllhorn. Es gibt viele verschiedene Patchworkblöcke, Abwandlungen sehr traditioneller Blöcke und die unterschiedlichsten Varianten sie zu nähen im Überfluss.



Einer dieser Blöcke heißt "Pineapple"- dt. Ananas. Dieser Block ist eine Abwandlung des "Log Cabin" dt. Blockhaus Blocks. Wer Lust hat, mehr über den Log Cabin- Block zu erfahren, findet hier meinen Bericht darüber.

gefunden auf Pinterest: diesen und viele weitere gelbe Inspirationen auf meiner Pinwand "die Farbe Gelb"

Der "Pineapple"- Block erschien nach den Log Cabin Blöcken erstmals in den 1870er Jahren. An sich ist er eine Abwandlung des traditionellen Log Cabin- Blocks, ähnlich wie "Courthouse Steps" dt. Stufen zum Gericht.
Gewöhnlich wurden die Stoffstreifen für diese Variante auf eine Stoffgrundlage genäht, meist bestand diese Grundlage aus Wolle, Seide oder Baumwolle.  Heute hat die fpp- Methode diese Grundlage aus Stoff ersetzt. Viele "Pineapple"- Blocks zusammen geben ein tolles graphische Muster (siehe oben).
Im Laufe des 20. Jahrhundert wandelte sich das Blockdesign des "Pineapple" weitestgehend. Besonders beliebt wurde es den Block zweifarbig zu nähen. Darüber hinaus wurde er auch unter den Namen "Windmill Blades" und "Maltese Cross" bekannt.



Man kann sich auch an einen "Pineapple"- Block wagen, ganz ohne Foundation. Hervorragend für ein wenig Stofffitzelverwertung. Die Anleitung für diesen Block stammt von Amanda Jean, vielen eher unter dem Namen ihres Blogs "Crazy Mom quilts" bekannt.


Alte Seefahrer- Tradition

In der Seefahrt ist es eine alte Tradition Ananas als Zeichen der Gastfreundlichkeit vor die Haustüre zu stellen.
 
Die Ananas ist das Symbol für Herzlichkeit und Gastfreundlichkeit. Entdeckt wurde das Symbol,mit der Ananas an der Türe, von Immigranten in der Karibik, wo die Einheimischen diesen Brauch pflegten. Heute kann man die Ananas als Symbol in vielen Städten der Welt entdecken.

Wenn ich für das Farbenspiel immer wieder neues Wissen entdecke, mich mit ganz neuen/anderen Fragen befassen darf, dann macht es mir wahnsinnig viel Spaß. Ich hoffe, dass auch ihr euch über den Mehrwert hinter einem Thema so begeistern könnt.

Auf Gastfreundlichkeit un Herzlichkeit

Judith

verlinkt zu: Nähzeit am Wochenende und zum Farbenspiel

Kommentare:

  1. Das ist ja toll ! Eine Ananas als Willkommensgruß...Ich liebe solche Geschichten, und die Geschichten hinter Patchworkblöcken ganz, ganz besonders. Warscheinlich mag ich deshalb auch so gerne Patchwork...Danke für deine Ausführungen !
    Liebe Grüße
    Stella
    ( die den pinapple block noch nie so richtig mochte, aber mit diesem Wissen jetzt eine völlig neue Bedeutung bekommt !)

    AntwortenLöschen
  2. Super schön, Danke für die Erklärung!

    Herzliche Grüße aus Hossegor,
    Frau Augensternchen

    AntwortenLöschen
  3. Sehr nteressant die Geschichte um die Ananas und ein toller leucht der Block! Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Ach ja, ich mag diesen Blog auch. Und schön, etwas über dessen Entstehungsgeschichte zu lesen! Danke dafür!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  5. dieser block ist total schön. da muss ich mich auch mal drin versuchen.
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  6. Es gibt schon schöne Geschichten - solche lese ich gerne!
    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ein paar Worte von dir