Montag, 27. Mai 2019

(Leben allgemein) Erinnerungen- der Zahn der Zeit

Hallo,

schon lange haben wir uns hier nicht mehr gelesen und dann habe ich heute mal keinen Quilt für euch, kein Tutorial. Heute wird es ein wenig persönlicher. Ich merke in letzter Zeit, dass zu meinem Leben hier mehr gehört. Daher heute mal wieder ein wenig was mit Tiefgang. Ich freue mich, wenn ich trotzdem bleiben mögt und wie immer freue ich mich über eure Meinung, Gedanken, Ideen und was ihr mir sonst immer so in den Kommentaren zu sagen habt.


Ein neues Kapitel- ein Leben voller Gefühle

Mit einem Umzug kommen, ob man es nun will oder nicht, bei der Durchsicht all der Sachen, die man so anhäuft auch viel Erinnerungen hoch.Letzte Woche habe ich eine Kiste Bilder durchgesehen und mit so vielen davon sind besondere Erinnerungen verknüpft.
Eine Freizeit im Münsterland, die Abschlußfahrt nach Berlin und Kurfahrt nach Paris, die WM 2006 und die drei folgenden Jahre.... so viel Erlebt!

Jetzt als Mutter habe ich das Gefühl alles ein wenig ordnen zu müssen und zu wollen. Denn irgendwann wird auch mein kleiner Märzjunge in dieses Alter kommen, wo er im Nachhinein vllt sagt: Gut war's nicht, aber geil.
Bevor ich meinen Mann vor bald zehn Jahren kennen und lieben lernte, hatte ich auch schon ein kleines Weilchen Leben hinter mir. Viel Zeit die mich geprägt hat. Nicht auf alles, was ich in den zehn Jahren von 14 bis 24 gelebt und erlebt habe, würde ich heute voller Stolz zurück schauen.

Doch die Mehrzahl der Erinnerungen ist schön und ohne diese Erfahrungen wäre ich dann heute die, die ich bin? Sicherlich kaum und möglicherweise wäre ich einen anderen Weg gegangen. 

Neben dem Weg sind es auch die Personen, mit denen ich gewisse Lebensabschnitte begangen habe. Zugegeben hab ich zu den allerwenigsten noch Kontakt, man hat sich aus den Augen verloren. Die Zeit der Pubertät, Ausbildung und sich einfinden als junger Mensch ins Berufsleben, sehr viele Umbrüche und Herausforderungen und das Leben gehen plötzlich getrennte Wege. 

Immer wieder gab/gibt es Momente im Alltag, wo mir der ein oder andere in den Sinn kommt. Da sind Geburtstage, die ich einfach nie vergesse und in Gedanken alles Liebe zum Geburtstag wünsche. Da schaue ich einen Film/eine Serie und trinke den x-ten Kaffee, sehe ich ein Bild, lese ein Buch über ein bestimmtes Thema und muss innerlich schmunzeln.
Momente, welche in Fotos festgehalten wurden bringen üblicherweise die meisten Erinnerungen zutage. Bilder erzählen Geschichten und lösen Gefühle aus.
Bei mir ist es nicht zuletzt oft das Gefühl gerne zu wissen, wo sie heute im Leben stehen. Wohin es sie verschlagen hat. Wie leben sie heute? Sind sie den Weg gegangen, den sie sich vorgestellt haben, bevor sich unsere Wege trennten? 

Einfach mal einen Kaffee trinken und gemeinsam erinnern, das wäre doch was. Leider bin ich in diesem Punkt nicht mit viel Mut ausgestattet. Jemand anzusprechen, anzuschreiben kostet mich wahnsinnig viel Überwindung. Dabei habe ich bisher damit keine schlechten Erfahrungen gemacht und auch den anderen kostet es sicher viel Überwindung, diesen Schritt zu gehen. 

Vor einer ganzen Weile hatte ich hier einen ganz ganz liebe Kommentar von einer ehemaligen Freundin. Ein Zeitpunkt, wo mein Leben Kopf stand und ich mich heute ärger nicht den Kontakt erwidert zu haben. Schnell stellt sich mir die Frage:
Darf man zweifeln an seiner Entscheidung von damals? Darf man Sehnsucht nach der gemeinsamen Zeit verspüren?  Sollte man nicht alles wieder aufleben lassen?

Ich scheine in solchen Fragen absolut der falsche "Experte" zu sein. Ist es das Gefühl des Kontrollverlusts, da ich nicht absehen kann wohin der Weg geht? Aber wie gerne sage ich anderen "Wer nicht wagt, der nicht gewinnt?"- aber warum gilt das nicht für mich. 
Für meinen Mann habe ich aus Liebe viel gewagt und es nicht einen Moment hinterfragt oder in Frage gestellt. Die Entscheidung war so klar. Warum habe ich diese Entscheidung nicht für andere Menschen getroffen, als es so sehr gewünscht war. Möglicherweise war es nicht die richtige Zeit zum richtigen Ort... für mich. 

Heute möchte ich die Dinge, Erinnerungen ins Reine bringen und gerne auch mit den dazugehörigen Menschen und daher bitte ich DICH, wenn DU das liest und ein Mensch von "früher" bist, dann sag mal Piep und lass mir doch eine Möglichkeit da um den Kontakt zu DIR aufzunehmen und gemeinsam bei einem Kaffee zu erinnern. 

Und an alle anderen lieben Leser, Freunde, Familie, ich freue mich über eure Meinung, Ideen, Anregungen zu dem Thema. Wie geht es euch? Kennt ihr das, was ich schilder? Oder haltet ihr gut Kontakte auch über Jahre und Unwegsamkeiten hinweg? 

Alles Liebe 

Judith


Kommentare:

  1. Ich denke das hat jeder hinter sich, es gibt Menschen im Leben, die einen halt eine Weile begleiten. Mit manchen hatte ich nach Jahren Kontakt, aber ich gestehe, es war nett, wir haben geplaudert, aber diese tiefe Beziehung war es nicht mehr, so dass der Kontakt auch ein zweites Mal eingeschlafen ist, diesmal aber mit der Erkenntnis, man kann Zeit nicht zurückholen und es gab Gründe die man erst nach Jahren versteht dass die Leute in der Versenkung sind. Mir ist heutzutage die Zeit für oberflächliche "Freundschaften" zu schade.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jacky,

      Danke für deinen offenen Kommentar. Es freut mich zu lesen, wie es dir damit geht/ ergangen ist.
      Im Punkto oberflächliche Freundschaften gebe ich dir völlig Recht. Da ist klar, warum es nicht passen kann.

      LG Judith

      Löschen
  2. Liebe Judith,
    Erinnerungen sind immer etwas wehmütig, denn sie zeigen die Vergänglichkeit auf. Das Auf und Ab im Leben wird deutlich, bringt allerdings auch viel Zuversicht, denn es gibt die Gewissheit, dass man auch für das weniger Gute im Leben Lösungsmöglichkeiten gefunden hat und - wie du selbst schreibst - das Ganze in der Summe zu dir in der Jetzt-Zeit geführt hat. So mitten im Leben schadet es nicht, hin und wieder zu reflektieren. Gute Idee auf diese Weise im Blog zur Erneuerung von früheren Kontakten aufzurufen, ich wünsche dir dass du damit Erfolg hast.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe STe,

      Ich möchte mich bei dir sehr für deinen Kommentar bedanken. Schön, wie du das Thema in Worte gefasst hast und für deinen Zuspruch.

      Liebe Grüße

      Judith

      Löschen
  3. Liebe Judith, ich bin in meinem Leben sehr oft umgezogen und jedes Mal habe ich Menschen und Orte und Erinnerungen zurückgelassen und/oder mitgenommen. Bei mir sind überall sehr wenige Menschen geblieben, manchmal treffe ich sie oder habe Kontakt und es ist sehr schön und bereichernd und für kurze Zeit auch wie früher - aber eben anders, weil nicht mehr alltäglich im Umgang. Dann freue ich mich oft zu wissen wie es ihnen geht und wo sie das Leben hingeführt hat. An den neuen Orten begegnet man anderen Menschen und es gibt neue Gemeinsamkeiten, Wege die man zusammengeht und anderen wertvolle Begegnungen. Ich persönlich finde es toll, wenn es sich ergibt und man Momente oder Menschen mal zurückholen kann, aber dauerhaft ist es sehr selten und ich lebe einfach lieber und bewusster und so reich gesegnet mit Menschen, denen ich jetzt und hier begegnen darf. Insofern lerne ich gern auch neue Menschen kennen (zum Beispiel auch gern diejenigen, die mich oft mit ihren Blogposts berühren - ich freue mich z.B. schon drauf am Samstag bei den Patchworktagen) und daraus haben sich schon tolle Bekanntschaften und Freundschaften für mich ergeben, die ich jetzt nicht missen möchte. Ich wünsche Dir das du deinen Weg mit Erinnerungen gut umzugehen findest. Ganz liebe Grüße und schön von dir zu lesen!!! Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ingrid,

      Ja Lebensabschnitte und Umzüge ändern immer eine Menge. Ich freue mich, dass du für dich die Möglichkeit hast hier und da nochmal Erinnerung und Kontakt zu leben.
      Für deinen umfangreichen Kommentar und die damit verbundene Offenheit danke ich dir sehr.

      LG Judith

      Löschen

Danke für Deinen Kommentar, ich freue mich sehr über jeden einzelnen. Ich weise darauf hin, dass durch Abgabe eines Kommentars alle eingegebenen Daten, die IP-Adresse, der Kommentartext sowie andere Daten an Server gesendet (und an Dritte weitergeben) werden können. Wenn du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du automatisch und explizit deine Zustimmung zur Datenerhebung. Weitere Infos findest du in der Datenschutzerklärung.